Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Der dritte Sieg in Folge

02.01.2019

Der dritte Sieg in Folge

Sheikh Hasina

Sheikh Hasina bleibt Premierministerin von Bangladesch. Der Sieg ihrer Partei Awami League bei der Parlamentswahl am Sonntag sicherte der 71-Jährigen die dritte Amtszeit in Folge. Nach vorläufigen Zahlen der Wahlkommission errang die Partei eine überwältigende Mehrheit von 259 von zunächst 298 vergebenen Sitzen. Hasina sprach am Montag von einem „Sieg für das Volk“ – und ging nicht auf die Forderung der Opposition nach einer Neuwahl ein.

Die Wahl am Sonntag war von Gewalt und Manipulationsvorwürfen überschattet. Der Chef des Oppositionsbündnisses Jatiya Oikya Front, Ex-Außenminister Kamal Hossain, sprach von einer „Wahl-Farce“. Er verlangte eine Neuwahl. Der Chef der Wahlkommission, KM Nurul Huda, lehnte das ab.

Huda bezifferte die Wahlbeteiligung auf 80 Prozent. Vorwürfe, einige Wahlurnen seien schon vor Beginn der Stimmabgabe voll gewesen, wies er zurück. Die EU und die USA hatten vor der Wahl Sorgen über deren Rechtmäßigkeit geäußert. Die eigentliche Oppositionsführerin und ehemalige Premierministerin Khaleda Zia sitzt wegen Korruption im Gefängnis.

Indiens Premierminister Narendra Modi gratulierte am Montag als erster Regierungschef Hasina zu ihrem „überwältigenden Sieg“. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren