1. Startseite
  2. Politik
  3. Die Bahn muss endlich die Weichen stellen

Die Bahn muss endlich die Weichen stellen

Die Bahn muss endlich die Weichen stellen
Kommentar Von Christian Grimm
10.01.2020

Der deutsche Staat muss sich die Kontrolle über das Unternehmen Deutsche Bahn zurückholen. Damit lässt sich dann kein Geld verdienen, aber das Klima schützen.

Vieles liegt im Argen bei Deutschlands großem Staatsunternehmen. Das aufzuzählen, was funktioniert, geht wesentlich schneller, als das zu benennen, was nicht funktioniert. Allein erfreulich ist, dass trotz aller Verspätungen, Ausfälle und maroder Bahnhöfe, immer mehr Menschen in den Zug steigen. In den nächsten Jahren müssen es aber noch viel mehr werden, wenn es mit dem Kampf gegen die Erderwärmung ernst gemeint sein soll. Gleiches gilt für die Güter, die derzeit viel zu selten auf der Schiene von A nach B gebracht werden.

Selbst die Bundesregierung erkennt: DB ist der Aufgabe nicht gewachsen

Selbst die Bundesregierung hat inzwischen erkannt, dass ihr Unternehmen den Herausforderungen der Zukunft nicht gewachsen ist, und ergießt das Füllhorn über den Konzern. Bleibt es bei seiner jetzigen Struktur, wird ein Gutteil der versprochenen Milliarden irgendwo im Geflecht der Tochterfirmen versanden. Deshalb ist es richtig, den Laden komplett abzuklopfen. Die jetzige Aktiengesellschaft war für einen Börsengang geschaffen worden. Diesen will aber keiner mehr im politischen Berlin. Deshalb ist die AG überholt. Wenn zudem der Bund das Netz selbst verwalten würde, also von der Bahn abspaltet, fielen die ermüdenden Verhandlungen über die Investitionen in das Netz weg.

 Die Verantwortlichkeiten wären klarer geregelt. Gleichzeitig müsste sich die Regierung als Eigner ehrlich machen und betonen, dass die Bahn zur Daseinsvorsorge gehört, wenn die Anbindung dünn besiedelter Landesteile wieder gewollt ist. Damit lässt sich kein Geld verdienen, aber vielleicht das Klima schützen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren