1. Startseite
  2. Politik
  3. Großbritannien-Wahl 2019: Wann kommen Prognose, Ergebnis und Hochrechnung?

UK-Wahl 2019

12.12.2019

Großbritannien-Wahl 2019: Wann kommen Prognose, Ergebnis und Hochrechnung?

Boris Johnson hofft auf ein gutes Wahlergebnis bei der UK-Wahl: Aber wann kommen Prognose, Hochrechnung und Ergebnis zur Großbritannien-Wahl 2019?
Bild: Stefan Rousseau, dpa

Hier erfahren Sie, wann nach der Großbritannien-Wahl 2019 heute Ergebnis, Hochrechnung und Prognose veröffentlicht werden. Wann schließen die Wahllokale nach der UK-Wahl 2019?

Das große Thema bei der Wahl in Großbritannien 2019 ist natürlich der Brexit: Das Wahlergebnis wird Auswirkungen darauf haben, mit welchem Deal die Briten aus der EU aussteigen. Boris Johnson hofft auf eine Mehrheit im Parlament, mit der er seinen Deal mit der EU durchsetzen könnte. Bisher war er mit seinen Verhandlungen gescheitert.

Wann gibt es nach der UK-Wahl 2019 heute am 12. Dezember 2019 die erste Prognose? Wann folgen die Hochrechnungen? Und wann steht das Ergebnis der Großbritannien-Wahl fest? Hier gibt es die Antworten.

Großbritannien-Wahl 2019: Uhrzeit für Prognose und die Hochrechnung

Insgesamt können bei der Wahl in Großbritannien am Donnerstag, 12. Dezember, 46 Millionen Wähler ihre Stimme abgeben. In dem Land gibt es insgesamt 650 Wahlkreise, in dem jeweils ein Abgeordneter gewählt werden kann - damit besteht das Unterhaus aus 650 Mitgliedern.

Die Wahllokale haben bis um 22 Uhr Ortszeit geöffnet - also bis um 23 Uhr deutscher Zeit. Schon kurz danach wird eine erste Prognose veröffentlicht, die eine Tendenz zeigen wird.

Der erste Wahlkreis wird wohl nach Mitternacht deutscher Zeit das Ergebnis der Auszählung bekanntgeben. Nach und nach werden weitere Wahlkreise ihre Ergebnisse veröffentlichen, die in der Nacht immer genauere Hochrechnungen ermöglichen.

UK-Wahl 2019: Wann kommt das Ergebnis der Großbritannien-Wahl?

Wann das Ergebnis der Großbritannien-Wahl 2019 feststeht, lässt sich nicht mit einer genauen Uhrzeit voraussagen. Mit dem Wahlergebnis wird aber am Freitag, 13. Dezember 2019, am Morgen gerechnet. Zumindest sollten dann so viele Wahlkreise ausgezählt worden sein, dass die Gewinner und Verlierer der UK-Wahl klar sind.

Bei der Wahl im Jahr 2017 hatte es bis 14 Uhr gedauert, bis auch die Ergebnisse des letzten Wahlkreises Kensington vorlagen. Dort wurden die Stimmzettel gleich dreimal ausgezählt, da es knappe Mehrheitsverhältnisse gab. Solche Verzögerungen bei der Veröffentlichung des Wahlergebnisses lassen sich nie ausschließen.

Die Wahl wird aber wohl nicht so knapp ausfallen, dass erst mit dem letzten Wahlkreis der Gewinner feststeht. Zumindest in den Umfragen vor der UK-Wahl 2019 lagen Premierminister Boris Johnson und seine konservative Partei bisher klar vorne. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren