Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin schwört Russen im Ukraine-Krieg auf "langen Prozess" ein
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommentar: Trump engagiert einen Amateur für die US-Außenpolitik

Kommentar
13.12.2016

Trump engagiert einen Amateur für die US-Außenpolitik

Rex Tillerson soll US-Außenminister werden.
Foto: Alessandro Della Bella (dpa)

Rex Tillerson wird Außenminister. Der Mineralöl-Manager gilt als guter Geschäftsmann, ist aber in der Politik völlig unbedarft. Tillerson wird zum Risiko - für Trump und die USA.

Trumps Entscheidung, Exxon-Manager Rex Tillerson zum Außenminister zu machen, ist erstaunlich. Nicht so sehr, weil mangelnde politische Erfahrung grundsätzlich ein Ausschlusskriterium wäre. Und Tillersons Russland-Expertise muss nicht automatisch schlecht sein. Der designierte US-Präsident ist aber selbst ein politischer Anfänger, mit klaffenden Wissenslücken in internationalen Angelegenheiten. Er braucht die besten Berater, doch die Außenpolitik der weltweit mächtigsten Nation soll künftig von einem Amateur verantwortet werden.

Mann der Wirtschaft - und bald in der Poitik: Rex Tillerson.
Foto:  Rex C. Curry (dpa)

Wird der Exxon-Manager es schaffen, im Außenamt ein Klima kritischen Austauschs zu erhalten, in dem ein Wettstreit der besten Ideen gedeiht? Kann er sich auf die Komplexität internationaler Probleme einlassen, wo Verhandlungspartnern keine Gewinnmaximierung winkt? Auf die Feinheiten internationaler Diplomatie?

Themen, die noch nicht einmal an Tillersons Einstellungen rühren – über die ist bislang wenig bekannt. Der designierte Chefdiplomat hat sich zumindest einen Ruf als seriöser Macher erworben; Wegbegleiter beschreiben ihn als ehrlich und professionell. Dass Tillerson die Beziehungen zu US-Verbündeten stärken will, ist nach Trumps Wahlkampfrhetorik auch ein Hoffnungsschimmer.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.