Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kurioser Moment: Boris Johnson verliert Kampf gegen einen Regenschirm

Kurioser Moment
30.07.2021

Boris Johnson verliert Kampf gegen einen Regenschirm

Prinz Charles abgeschirmt, Boris Johnson nicht so ganz.
Foto: Imago Images

Der britische Premierminister Boris Johnson erlebt vor laufenden Kameras einen Mr.-Bean-Moment - da gerät selbst Prinz Charles einmal kurz aus der Fassung.

Prinz Charles ist ein Mann der alten Schule. Als Mitglied der britischen Königsfamilie hat der heute 72-Jährige von Geburt auf gelernt, stets Haltung zu bewahren, nie die Contenance zu verlieren. Doch mit einem Mann wie Boris Johnson an seiner Seite stößt auch ein routinierter Royal an seine Grenzen. Während der Einweihung eines Denkmals nimmt es der Premierminister mit einem widerspenstigen Regenschirm auf. Der Schirm gewinnt, der Kronprinz lacht herzhaft und Johnson hat wieder einen Platz im Jahresrückblick sicher.

Die Szene, die der legendären britischen Serie „Mr. Bean“ alle Ehre gemacht hätte, beginnt eigentlich relativ harmlos. Der Prinz und der Premier sitzen nebeneinander im Regen. Das ist nichts Ungewöhnliches auf der Insel. Während Charles bereits bestens beschirmt alle Unbill an sich abperlen lässt, versucht es Johnson zunächst oben ohne. Erst spät greift er zum Schirm – und die Pannenserie nimmt ihren Lauf.

Erst geht der Schirm nicht auf, dann wird ein Windstoß zum Problem

Zunächst sucht der Politiker lange vergeblich und zum Amüsement der anderen Gäste nach einem Knopf oder einem anderen Trick, mit dem man dieses verflixte Ding aufspannen könnte. Als er es endlich geschafft hat, bietet er den Regenschutz – ganz Gentleman – seiner grinsenden Innenministerin Priti Patel an.

Doch ein Windstoß klappt ihn nach oben und lässt den Regierungschef wieder im Regen sitzen. Das ist dann auch der Moment, in dem Prinz Charles endgültig die Beherrschung verliert. Während handwerkliches Geschick offenbar nicht zu Johnsons Stärken gehört, verfügt der Premier dafür über eine Menge Humor. Und so muss er über seinen Mr.-Bean-Moment letztlich selbst am meisten lachen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

31.07.2021

Schön, daß es solche Begebenheiten zum Schmunzeln noch gibt. Prinz Charles, neben der Queen die letzte royale Person in Europa, ist kein Kind von Traurigkeit und verliert noch lange nicht seine Contenance, wenn er auch mal lächelt. Das war sicherlich auch so beabsichtigt.

Permalink