1. Startseite
  2. Politik
  3. Landtagswahl 2019 heute in Sachsen und Brandenburg: Wann kommt das Ergebnis?

Hochrechnungen

01.09.2019

Landtagswahl 2019 heute in Sachsen und Brandenburg: Wann kommt das Ergebnis?

Landtagswahl 2019 heute in Brandenburg und Sachsen: Wann kommt das Ergebnis? Und um welche Uhrzeit liegen vorher Prognosen oder Hochrechnungen vor?
Bild: Robert Michael (dpa)

Wann werden heute erste Ergebnisse der Landtagswahlen 2019 in Sachsen und Brandenburg veröffentlicht? Um welche Uhrzeit kommen Prognosen und Hochrechnungen? Hier die Antworten.

Es ist Wahltag: Heute sind die Landtagswahlen 2019 in Sachsen und Brandenburg. In beiden Bundesländern werden erhebliche Veränderungen bei den Mehrheitsverhältnissen erwartet. Vor allem CDU und SPD müssen wohl deutliche Verluste hinnehmen, die AfD darf laut Umfragen mit kräftigen Zuwächsen rechnen. Angesichts des Erstarkens der Rechtspopulisten wird den Ost-Wahlen auch eine große bundespolitische Bedeutung zugemessen.

Prognosen, Hochrechnungen und Ergebnisse - wann gibt es die ersten Daten? In diesem Artikel liefern wir die Antwort. Die Wahllokale bei der Landtagswahl in Sachsen und der in Brandenburg haben heute von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Vorher werden keine Zahlen veröffentlicht. Doch sobald die Lokale geschlossen haben, wird zumindest schnell klar sein, wie die Parteien ungefähr abschneiden.

Landtagswahl in Sachsen und Brandenburg heute: Um welche Uhrzeit gibt es Prognosen und Hochrechnungen?

Direkt um 18 Uhr werden heute am Wahlabend die ersten Prognosen zur Landtagswahl in Brandenburg und Sachsen veröffentlicht. Diese Zahlen basieren aber nicht auf der eigentlichen Wahl, sondern auf sogenannten "Exit Polls".

Copy%20of%20dpa_5F9D8E0008574C80.tif
16 Bilder
Wer regiert wo? Das sind die deutschen Ministerpräsidenten
Bild: Britta Pedersen, dpa

Dabei füllen die Wähler beim Verlassen der Wahllokale anonym Fragebögen aus. Sie geben dabei an, welche Partei sie gewählt haben und welcher Partei sie bei der vorherigen Wahl ihre Stimme gegeben hatten. Dadurch lässt sich auch die Wählerwanderung nachvollziehen. "Exit Polls" finden nicht in allen Wahllokalen statt, sondern in repräsentativ ausgewählten.

Die Prognosen vermitteln in der Regeln schon ein gutes Bild davon, wie das Ergebnis am Ende aussehen könnte. Noch einmal aussagekräftiger sind aber die ersten Hochrechnungen, die dann wirklich auf den ersten Auszählungen der Wahl basieren. Mit diesen Hochrechnungen ist ab 18.15 Uhr zu rechnen.

Wann folgt das Ergebnis zur Landtagswahl 2019 in Brandenburg und Sachsen?

Im Laufe des Abends werden die Hochrechnungen immer wieder aktualisiert - und damit auch immer genauer. Bis das Ergebnis für die Landtagswahl 2019 in Sachsen und in Brandenburg feststeht, müssen sich die Wähler aber ein bisschen gedulden. Erfahrungsgemäß dauert es bei Landtagswahlen bis etwa Mitternacht, bis das vorläufige Endergebnis vorliegt. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass sich die Auszählung bis in die Nacht hinzieht.

Bei der Landtagswahl 2014 sah das Ergebnis in Brandenburg übrigens so aus: Die SPD holte mit 31,9 Prozent die meisten Stimmen. Dahinter folgten die CDU (23 Prozent), die Linke (18,6 Prozent), die AfD (12,2 Prozent) und die Grünen (6,2 Prozent).

Bei der Landtagswahl in Sachsen wurde 2014 die CDU mit 39,4 Prozent die stärkte Kraft. Dahinter folgten die Linke (18,9 Prozent), die SPD (12,4 Prozent), die AfD (9,7 Prozent) und die Grünen (5,7 Prozent). (sge)

Mehr Infos zu den Landtagswahlen:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren