1. Startseite
  2. Politik
  3. Mappus: Neckarwestheim I wird endgültig stillgelegt

Atomkraftwerke

15.03.2011

Mappus: Neckarwestheim I wird endgültig stillgelegt

Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU).
Bild: dpa

Das Atomkraftwerk Neckarwestheim I wird endgültig stillgelegt. Dies erklärte Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus.

Mappus sagte am Dienstag im Stuttgarter Landtag: "Neckarwestheim I wird abgeschaltet - dauerhaft - und stillgelegt." Der Reaktor ist der zweitälteste in Deutschland und wird vom Energiekonzern EnBW betrieben. Der Meiler soll schon in den nächsten Tagen für immer vom Netz gehen. Mappus sagte, nach dem Atom-Desaster in Japan stelle sich die Frage der "Verantwortbarkeit der Kernkraft" neu.

Den Meiler Philippsburg I will die EnBW erst nach Verhandlungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) herunterfahren, teilte ein EnBW-Sprecher in Karlsruhe mit. Merkel hatte sich zuvor mit den Ländern darauf verständigt, dass die sieben vor 1980 gebauten Kernkraftwerke für drei Monate abgeschaltet werden. Dazu gehören auch Neckarwestheim I_(Kreis Heilbronn) und Philippsburg I (Kreis Karlsruhe).

Mappus sagte, er habe sich bisher rational zur Atomkraft bekannt und aus wirtschaftlichen Gründen die Verlängerung der Laufzeiten der Meiler befürwortet. "Aber ich bin kein Atom-Ideologe." Er strebt nun  einen "neuen Energiekonsens" in der Gesellschaft an. Dies könne aber nicht heißen, sofort alle Atomkraftwerke abzuschalten. "Wir können unsere Energieversorgung nicht auf Knopfdruck umstellen."

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren