Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Masken-Affäre: Alfred Sauter: Vom CSU-Strippenzieher zur unerwünschten Person

Masken-Affäre
17.03.2021

Alfred Sauter: Vom CSU-Strippenzieher zur unerwünschten Person

War Ende der 1990er Jahre in Bayern ein Jahr lang Justizminister: Alfred Sauter. Im Stimmkreis Güzburg wurde er mehrfach direkt gewählt. Doch nun fordert die CSU-Spitze seinen Rückzug.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Der ehemalige bayerische Justizminister wird zu einem der Hauptdarsteller in der Masken-Affäre um Georg Nüßlein - und für seine Partei von einem Tag auf den anderen untragbar.

Die Aufregung baut sich langsam auf an diesem denkwürdigen Tag im bayerischen Landtag. Die Abgeordneten, die um kurz nach neun Uhr früh aus ihren Büros in die Ausschusssitzungen gehen, ahnen noch nichts von dem Unheil, das in den nächsten Stunden über das ehrwürdige Maximilianeum hereinbrechen wird. Das Abgeordnetenbüro N 413 im vierten Stock des Nordbaus ist noch geschlossen. Wenig später wird es geöffnet – allerdings nicht von dem Mann, der hier die Schlüsselgewalt hat und dort gewöhnlich Unterlagen deponiert und seinen Mantel aufhängt. Alfred Sauter kommt heute nicht. Die fünf Damen und Herren, die sich in seinem Büro breit machen, tun es im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft. Selbst altgediente Volksvertreter können sich nicht daran erinnern, dass es so etwas im Landtag schon einmal gegeben hat: eine richterlich angeordnete Hausdurchsuchung.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

18.03.2021

Laschet gibt Gas bei der Frage der Kanzlerkandidatur - jetzt, wo Söder unter Druck gerät. Klar.
Aber muss es denn Söder oder Laschet werden?
Gibt es da nicht auch noch Alternativen - wie etwa Ralph Brinkhaus?

Permalink
18.03.2021

Kopf hoch Herr Sauter, es gibt Personen, die mit Geldkoffern hantieren und dann Bundestags Präsident werden. Ob wahr oder unwahr, irgendwann ist alles vergessen. Das wird schon.

Permalink
17.03.2021

Ich kann nur hoffen, dass Herr Alfred Sauter bald öffentlich sein Ehrenwort gibt:

Nichts mit der Masken-Affäre zu tuen geglaubt haben hat, alles rechtmäßig ist und er sich an nichts mehr erinnern kann.

Permalink
17.03.2021

Man wird sich schon arrangieren, denn Herr Sauter weis viel.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren