Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Mehrheit der Amerikaner befürwortet Trumps Krisenmanagement

Umfrage zum US-Präsidenten

27.03.2020

Mehrheit der Amerikaner befürwortet Trumps Krisenmanagement

Donald Trump vergangenes Wochenende während einer Pressekonferenz zu weiteren Maßnahmen gegen die Corona-Krise.
Bild: Patrick Semansky/AP/dpa

Eine Mehrheit der Amerikaner befürwortet einer Umfrage der "Washington Post" und des Senders ABC zufolge den Umgang von US-Präsident Donald Trump mit der Coronavirus-Krise.

51 Prozent befürworteten Trumps Krisenmanagement, 45 Prozent missbilligten es, wie aus der am Freitag veröffentlichten Umfrage hervorgeht.

Trumps Zustimmungswerte insgesamt stiegen nach Angaben der "Washington Post" auf den höchsten Wert in der regelmäßigen Umfrage dieser beiden US-Medien: 48 Prozent äußerten sich positiv darüber, wie Trump seine Aufgaben als Präsident bewältigt, 46 Prozent negativ. Im vergangenen Monat war das Verhältnis noch umgekehrt: 43 Prozent hatten eine positive Meinung, 53 Prozent eine negative.

Die "Washington Post" schrieb, die wachsenden Zustimmungswerte könnten auf den Effekt zurückzuführen sein, dass Amerikaner den jeweiligen Präsidenten in Zeiten nationaler Krisen stärker unterstützten. Allerdings hätten Trumps Werte deutlich weniger stark zugelegt als die von Vorgängern in früheren Krisen.

Mehrheit der Amerikaner befürwortet Trumps Krisenmanagement

So seien die Zustimmungswerte des damaligen Präsidenten George W. Buch nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 von 55 Prozent auf 86 Prozent angestiegen. Sein Vater, Präsident George W. Bush, sei im März 1991 - nach Beginn des Irak-Kriegs - auf Zustimmungswerte von 90 Prozent gekommen.

Trotz Trumps zunehmender Werte sagten in der aktuellen Umfrage 58 Prozent, er habe nicht schnell genug reagiert. 38 Prozent hielten die Reaktionszeit des republikanischen Präsidenten für angemessen. Diese Resultate fielen unter Republikanern und Demokraten unterschiedlich aus: Unter Anhängern der Demokraten hielten 86 Prozent Trumps Reaktion für zu langsam. Unter Anhängern der Republikanern bewerteten 75 Prozent die Geschwindigkeit als angemessen. (dpa)

Bericht in der "Washington Post"

Umfrageergebnisse mit Fragen im Einzelnen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

27.03.2020

In Krisen wachsen alle Politiker im Ansehen, auch, wenn sie diese maßgeblich mit ausgelöst haben.
Fazit: Der Mensch ist manipulierbar.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren