Newsticker

Massive Kontaktbeschränkungen sollen ab 2. November gelten
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Mehrheit der Deutschen lehnt Finanzhilfe für Spaniens Banken ab

Umfrage

10.06.2012

Mehrheit der Deutschen lehnt Finanzhilfe für Spaniens Banken ab

Spanien braucht dringend frisches Kapital für seine Banken.
Bild: dpa

Zwei Drittel der Deutschen sind laut einer Umfrage gegen eine Unterstützung spanischer Banken mit deutschem Geld. Im Gespräch sind Finanzhilfen von bis zu 100 Milliarden Euro.

Während 66 Prozent eine Rettung spanischer Geldhäuser mit deutscher Beteiligung ablehnen, sprechen sich 31 Prozent dafür aus, wie eine Befragung des Instituts Emnid für die Bild am Sonntag ergab. Angesichts der Eurokrise machen sich demnach 53 Prozent Sorgen um die Zukunft, während 14 Prozent dies nicht tun. 28 Prozent der Deutschen sorgten sich am meisten um ihr Geld, 26 Prozent um die Zukunft des Euros. Für die repräsentative Erhebung befragte Emnid am Mittwoch 503 Menschen.

Spanien will seine Banken mit frischem Geld versorgen

Spaniens Regierung hatte am Samstag angekündigt, europäische Hilfen zu beantragen, um kriselnde Banken des Landes mit frischem Kapital zu versorgen. Vorgesehen sind dafür bis zu 100 Milliarden Euro. Spanien ist nach Griechenland, Irland und Portugal das vierte Land, das Hilfe aus dem Eurorettungsfonds erhält.

Anders als die anderen Länder soll der viertgrößten Volkswirtschaft der Eurozone aber kein strenges Sparprogramm im Gegenzug für die Hilfen abverlangt werden. Die Auflagen beziehen sich laut Madrid allein auf den Finanzsektor des Landes. afp

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren