Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Politik
  3. "Politbarometer": ZDF-Umfrage: Deutsche bevorzugen Koalition aus Union und Grünen

"Politbarometer"
21.06.2019

ZDF-Umfrage: Deutsche bevorzugen Koalition aus Union und Grünen

Annalena Baerbock und Robert Habeck, die Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen.
Foto: Hendrik Schmidt, dpa (Archiv)

Eine Umfrage des ZDF-"Politbarometers" zeigt: Eine Koalition von Union und Grünen ist bei den Deutschen am beliebtesten.

Eine Koalition von Union und Grünen – das wäre laut einer Umfrage des ZDF -"Politbarometers" momentan die beliebteste Variante bei den Deutschen. "Das ist der größte Zuspruch für Schwarz-Grün bisher und zudem das einzige Koalitionsmodell, das von den Befragten mehr Zustimmung als Ablehnung erfährt", teilte das ZDF mit.

"Politbarometer" des ZDF: Gute Umfrage-Werte für Grüne

Demnach wünschen sich 46 Prozent eine schwarz-grüne Koalition. Weniger Stimmen entfallen auf andere Optionen: Eine Koalition aus Union, Grünen und FDP, auch "Jamaika"-Koalition genannt, kommt auf 34 Prozent. Eine Koalition aus Grünen, SPD und Linke erreicht im "Politbarometer" 30 Prozent und eine Koalition aus Grünen, SPD und FDP ("Ampel-Koalition") kommt auf 27 Prozent.

Koalition Zustimmung Ablehnung
Union/Grüne 46 Prozent 39 Prozent
Union/Grüne/FDP 34 Prozent 47 Prozent
Grüne/SPD/Linke 30 Prozent 56 Prozent
Grüne/SPD/FPD 27 Prozent 53 Prozent
Union/SPD 23 Prozent 58 Prozent
Union/AfD 11 Prozent 82 Prozent

(max. 100 Prozent; Rest: neutrale Meinung)

Die Grünen können nach der von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen erstellten Umfrage ihren Rekordwert in der Sonntagsfrage halten. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union weiter auf 27 Prozent, die Grünen auf 26, die SPD auf 14, die AfD auf 13, FDP und Linke auf jeweils 7 Prozent. Als einziges Zweier-Bündnis hätte damit weiterhin Schwarz-Grün eine Mehrheit. 

Allerdings rechnen auch wieder mehr Befragte damit, dass die derzeitige große Koalition bis zur nächsten Bundestagswahl hält. Dieser Wert stieg von der letzten Befragung Anfang Juni von 47 auf 60 Prozent. 

Umfrage: Schlechte Werte für Kramp-Karrenbauer

Schlechte Werte bekommt weiterhin die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. Nur ein Viertel der Befragten ist der Meinung, dass sie als Kanzlerkandidatin antreten sollte. Auch unter den CDU-Anhängern kommt sie nur auf 30 Prozent. (AZ/dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.