Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Politik: Parlamentswahl im Irak: Sie beten, aber sie wählen nicht

Politik
11.10.2021

Parlamentswahl im Irak: Sie beten, aber sie wählen nicht

Ein gläubiger Muslim betet im Wahllokal. Viele seiner Landsleute sind gar nicht erst dorthin gegangen.
Foto: Ameer Al Mohammedaw, dpa

Plus Mehr als die Hälfte glaubt nicht, dass ihre Stimme etwas ändert im Land der Korruption und Glaubenskriege – so wie Abdulsahib al Salami. Er hat die Konflikte selbst erlebt.

Am Ende wird Abdulsahib al Salami überhaupt nicht wählen gehen. „Wenn ich die Plakate auf den Straßen sehe, denke ich: Nicht schon wieder! Immer die gleichen Gesichter“, sagt er kurz zuvor noch in einem Restaurant im Mansour- Viertel in Bagdad. Dass seine Stimme im Irak etwas verändern würde, glaubt er nicht. Und er ist damit nicht allein. So lag die Beteiligung bei den Parlamentswahlen am Sonntag auf einem Rekordtief: Gerade mal 41 Prozent der Irakerinnen und Iraker nahmen am Urnengang teil.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.