Newsticker
Ampel-Parteien wollen Vorschlag für neue Corona-Rechtsbasis vorstellen
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Porträt: Tobias Hans: Er soll Saarlands neuer Ministerpräsident werden

Porträt
19.02.2018

Tobias Hans: Er soll Saarlands neuer Ministerpräsident werden

Tobias Hans (CDU) soll einem Medienbericht zufolge künftiger Ministerpräsident des Saarlandes werden.
Foto: Oliver Dietze, dpa (Archivbild)

Schon Mitte März könnte Tobias Hans als Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer Ministerpräsident werden. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag ist bundesweit kaum bekannt.

Tobias Hans (40) hat im Saarland eine schnelle und steile Karriere gemacht. Schon als 16-Jähriger trat er in die CDU ein, seit November 2015 ist er Vorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag - und hat sich dort nach Ansicht seiner Parteifreunde für noch höhere Aufgaben qualifiziert. Nun steht der bundesweit kaum bekannte CDU-Politiker vor der Nominierung und Wahl zum saarländischen Ministerpräsidenten.

Tobias Hans ist sozusagen Fraktionsvorsitzender in zweiter Generation. Schon sein Vater Peter Hans führte die CDU-Landtagsfraktion von 1999 bis zu seinem Tod 2007.

Schon mit 16 Jahren trat Tobias Hans in die CDU ein

Bei allen Karriereschritten hat er sich an eine Weisheit der Dakota-Indianer gehalten, die er auf seiner Internet-Homepage als Lieblingszitat bezeichnet: "Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steige ab." Sein Studium von Informationswissenschaft, Wirtschaftsinformatik und Anglistik an der Universität des Saarlandes war dementsprechend kurz: Schon 1998, ein Jahr nach dem Abitur, heuerte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter einer Psychosomatischen Fachklinik an.

2006 wechselte er dann als wissenschaftlicher Mitarbeiter zur CDU-Landtagsfraktion, um schon ein Jahr später persönlicher Referent des Justiz- und Gesundheitsministers Josef Hecken zu werden. Dort habe er "Verwaltungserfahrung und fachliche Expertise" sammeln können, berichtete er.

Ab Mitte März könnte er Ministerpräsident des Saarlands werden

Zugleich war er vielerorts in der Landes-CDU tätig: Im heimischen Ortsverband Münchwies, im Kreisverband Neunkirchen und seit 2012 auch als parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion. Er war Vorsitzender des Gesundheitsausschusses - das Thema beschäftigt ihn nach wie vor unter anderem als Aufsichtsratsvorsitzender der Caritas-Trägergesellschaft Saarbrücken.

In Form hält sich Hans mit Laufen und Reiten. Zuhause lebt er mit einer Ehefrau auf einem Pferdehof inmitten von Ställen und Koppeln. Nachdem er vor einigen Jahren zu Fuß und zu Pferd 18 Kilo abgenommen hatte, hat er bisher den guten Vorsatz, sich die neu gewonnene Beweglichkeit zu erhalten, tatsächlich in die Tat umsetzen können. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.