1. Startseite
  2. Politik
  3. Rebellen sollen IS aus dem Zentrum von Al-Bab vertrieben haben

Syrien

23.02.2017

Rebellen sollen IS aus dem Zentrum von Al-Bab vertrieben haben

Türkischer Panzer an der Grenze zu Syrien. Staatspräsident Erdogan schickt seine Truppen in den Kampf gegen den IS und gegen die kurdische YPG.
Bild: Sedat Suna, dpa (Archivbild)

Nach mehr als dreimonatigen Gefechten mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) haben von der Türkei unterstützte Rebellen das Zentrum der nordsyrischen Stadt Al-Bab eingenommen.

Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu meldete am Donnerstag unter Berufung auf die Rebellen, das Stadtzentrum der nordsyrischen Stadt Al-Bab sei erobert worden. Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte kontrollieren die protürkischen Rebellen allerdings nur etwa 40 Prozent der seit November umkämpften Stadt. 

"Die Stadt Al-Bab ist vollständig befreit"

Ein Kommandeur der Rebellengruppe Sultan Murat namens Fahim Issa sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Die Stadt Al-Bab ist vollständig befreit." Er fügte allerdings hinzu, dass bewohnte Gegenden in der Nähe noch unter der Kontrolle des IS seien. Die Stadt ist nach Al-Rakka die wichtigste IS-Hochburg im Norden Syriens. Die türkische Armee war im vergangenen August in Nordsyrien einmarschiert. dpa

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20AFP_TG79M(1).tif
Syrien

IS verliert Hauptstadt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen