1. Startseite
  2. Politik
  3. Rossmann-Gründer verschenkt 25.000 Bücher für den Klimaschutz

"Maischberger"

07.11.2019

Rossmann-Gründer verschenkt 25.000 Bücher für den Klimaschutz

Dirk Roßmann macht sich für das Klima stark und möchte mit einem Buch auch andere Menschen wachrütteln.
Bild: Screenshot ARD

"Ich mache etwas, das es noch nie im deutschen Fernsehen gab", sagte Dirk Roßmann. Der Unternehmer überraschte bei Maischberger: Er verschenkte 25.000 Bücher.

"Jemand wie ich, der tut doch genug": Das dachte Dirk Roßmann, Gründer der gleichnamigen Drogeriemarkt-Kette, bisher, wenn es um das Thema Klimaschutz ging. Immerhin gründete der 73-Jährige vor 28 Jahren mit einem Freund die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, die einen Beitrag zur Verlangsamung des Bevölkerungswachstums leistet und damit auch dem Klima hilft.

Zudem sparte er mit seiner Firma in den vergangenen Jahren nach eigenen Angaben Tausende Tonnen Kohlenstoffdioxid ein. Doch ein Buch, änderte seine Meinung grundsätzlich. "Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, wurde wir bewusst, dass ich viel aktiver werden muss", sagte Roßberger in der Sendung "Maischberger. Die Woche". Und aus diesem Grund überlegte er sich eine besondere Aktion und verschenkte 25.000 Exemplare von "Wir sind das Klima - Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können" von Jonathan Safran Foer.

Vor zwei Monaten fiel ihm das Werk in die Hände. "Mir bewusst, dass ich ganz viel nicht weiß", sagte er. Als Beispiele nannte er die Tatsache, dass ein Rind mehrere Hundert Liter Methan am Tag produziert, das 28 Mal klimaschädlicher als Kohlenstoffdioxid sei. "Wir haben ein Riesenproblem und das kriegen wir nicht mit Kosmetik hin, sondern nur durch Handeln."

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Dirk Roßmann verschenkt 25.000 Bücher für den Klimaschutz

Roßmann selbst fackelte nicht lange und schickte rund 2000 Exemplare an alle Bundestagsabgeordneten und die Vorstände von deutschen DAX-Unternehmen. Doch damit nicht genug: "Ich verschenke 25.000 Gratisexemplare, an jeden, der dieses Buch lesen will." Alle, die sich bei ihm melden, bekommen das Buch.

Sein Geschenk knüpfte er an Bedingungen. Keiner sollte Hemmungen haben, ein Exemplar bei ihm zu bestellen. Die Menschen sollten sich aber auch anschließend darüber austauschen. "Ich wünsche mir, dass viele ihre Betroffenheit mit mir teilen", sagte er.

Nach Ankündigung bei "Maischberger": Alle Bücher sind vergriffen

"Ich habe durch das Buch gelernt, dass wir alle helfen können." So könne jeder einzelne bereits dem Klima helfen, wenn er weniger Fleisch esse. Wenn beispielsweise alle Deutschen einen Tag lang auf Fleisch verzichten würden, entspreche das 75 Milliarden nicht gefahrene Kilometer mit dem Auto, sagte Roßmann.

Die Aktion zeigt Wirkung. Innerhalb von wenigen Stunden waren die 25.000 Exemplare vergriffen. "In den vergangenen Stunden haben uns eine Vielzahl an Anmeldungen erreicht und für das Interesse bedanken wir uns herzlich", lässt das Unternehmen auf seiner Website verlauten. Alle Gratis-Bücher seien vergriffen.

Schauen Sie sich hier die überraschende Aktion (Minute 43:15 bis Minute 52:00) von Dirk Roßmann an:

Lesen Sie dazu auch: Heftige Kritik an Rossmann-Buchwerbung bei "Maischberger"

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren