Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Russland: Sportkamerad Putin lässt die Muskeln spielen

Russland
31.08.2015

Sportkamerad Putin lässt die Muskeln spielen

Erst Fitnessstudio, dann Grill: Putin präsentiert sich für ein absurdes Fotoshooting total vital. Auch Premier Medwedew muss ran. Dafür gibt es zum Abschluss lecker Tee.
Foto: Yekaterina Shtukina/dpa

Der russische Präsident Wladimir Putin präsentiert sich für ein eher absurdes Fotoshooting total vital. Allerdings leistet er sich einen echten Fauxpas.

Woher nimmt der Mann nur diese Kraft? Selbst im Urlaub gönnt er sich keine Auszeit. Mit einem guten Kumpel trifft er sich im Fitnessstudio, um ein bisschen die Muskeln aufzupumpen. Ganz privat. Na ja, wenn man mal von den Fotografen absieht, die rein zufällig dabei sind und die sportlichen Glanzleistungen in ein heldenhaftes Licht setzen. Dabei entsteht eine einigermaßen absurde Bilderserie, die wir eher auf dem Flyer einer mittelmäßigen Muckibude erwarten würden als in einer Pressemitteilung aus dem Kreml. Aber wenigstens die Botschaft ist klar: Wladimir Putin strotzt vor Kraft.

Auch beim Grillen muss Premier Medwedew ran.
Foto: Mikhail Klimentiev/dpa

Gut, vielleicht wäre das Ganze etwas glaubhafter, wenn er bei seinen Übungen zumindest ein ganz kleines bisschen ins Schwitzen kommen würde. Oder wenn die Sportklamotten des russischen Staatsoberhauptes und seines ebenfalls total vitalen Regierungschefs Dmitri Medwedew nicht gar so nagelneu, die Turnschuhe nicht gar so blütenweiß strahlen würden.  

Russian President Vladimir Putin submerges on board C-Explorer 3 bathyscaphe into the waters of the Black Sea outside Sevastopol on August 18, 2015, to explore a shipwreck. AFP PHOTO / RIA NOVOSTI / ALEXEI NIKOLSKY
16 Bilder
"Putin geht unter" oder "Bilder einer sensationellen Inszenierung"
Foto: Alexei Nikolsky

Einen Fauxpas leistet sich die Propaganda-Abteilung

Deutliche Abzüge in der B-Note gibt es auch für einen echten Fauxpas der Propaganda-Abteilung des Kreml. Zugegeben: Dass der 62 Jahre jung gebliebene Präsident für seine Muskelspiele ausgerechnet Fitnessgeräte aus Deutschland und den USA benutzt, konnten die Fotografen schlecht ändern. Aber ist es denn wirklich zu viel verlangt, wenigstens nachher die Namenszüge der Hersteller wegzuretuschieren? Schließlich hält man in Russland Produkte aus dem Westen doch seit einigen Monaten für dringend zu boykottierendes Teufelszeug. Und so ärgert sich das Boulevardblatt Moskowski Komsomolez auch prompt über die hier zur Schau gestellte „Vorherrschaft westlicher Marken“.

Putin präsentiert sich für ein absurdes Fotoshooting total vital. Auch Premier Medwedew muss ran.
Foto: Ekaterina Shtukina/dpa

Auch in den sozialen Netzwerken wird kräftig gelästert über den mächtigsten und den zweitmächtigsten Mann in Moskau, die sich in Putins Sommerresidenz am Schwarzen Meer auch noch als total männliche Grillmeister zeigen. Und beim tantenhaften Tässchen Tee. Aber der Tee war bestimmt ganz stark...

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.