Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Schwerer Unfall: Wie lange sollen Senioren Autofahren?

Schwerer Unfall
10.05.2016

Wie lange sollen Senioren Autofahren?

In Bad Säckingen hat ein älterer Autofahrer einen schweren Unfall verursacht. Nun wird über Senioren am Steuer diskutiert.
Foto: dpa: Achim Keller

Ein schwerer Unfall mit zwei Toten und zahlreichen Verletzten facht die Debatte über Senioren am Steuer an. Wie dies im Ausland geregelt ist.

Der von einem 84 Jahre alten Fahrer verursachte Verkehrsunfall mit zwei Toten und zahlreichen Verletzten hat eine neue Diskussion über das Autofahren im Alter ausgelöst. Bei dem Unglück im baden-württembergischen Bad Säckingen hatte der Senior offenbar Gas- und Bremspedal verwechselt und war in eine Menschenmenge hineingerast.

Ältere Verkehrsteilnehmer verlieren laut Statistischem Bundesamt schneller den Überblick im Straßenverkehr als jüngere. Besonders häufig sind Senioren über 75 Jahren an Unfällen schuld. Andererseits drängeln sie weniger und fahren seltener zu schnell oder alkoholisiert. In einigen europäischen Ländern sind medizinische Untersuchungen für Ältere Pflicht.

Wie sieht es in anderen europäischen Ländern aus?

Wer in Spanien Auto fahren will, muss ab 65 Jahren den Führerschein alle fünf Jahre erneuern lassen. Zum Antrag gehört auch eine medizinische Untersuchung.

Dänemark hat die Altersgrenze 2015 angehoben. Autofahrer müssen ab 75 ein ärztliches Attest vorlegen, wenn sie den Führerschein verlängern lassen. Ab 80 muss der Antrag jährlich gestellt werden.

In Großbritannien sind über 70-Jährige verpflichtet, alle drei Jahre ihren Führerschein verlängern zu lassen. Im Antrag müssen sie alle medizinischen Probleme auflisten, die fahrrelevant sein könnten.

In der Schweiz müssen Autofahrer über 70 Jahre im Abstand von zwei Jahren zur „vertrauensärztlichen Kontrolluntersuchung“.

Autoführerscheine in Italien sind generell nur für eine bestimmte Zeit gültig. Ab 50 Jahren muss man sie alle fünf Jahre erneuern lassen, ab 70 alle drei Jahre, ab 80 alle zwei. Ein medizinischer Check gehört immer dazu. (dpa, AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.