Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Politik
  3. USA: US-Vorwahlen: Joe Bidens Siegesserie hält an

USA
11.03.2020

US-Vorwahlen: Joe Bidens Siegesserie hält an

Joe Biden spricht auf einer Wahlkampfveranstaltung.
Foto: Paul Vernon/AP, dpa

Nach dem "Super Tuesday" die nächste größere Vorwahlrunde der US-Demokraten, und wieder räumt Joe Biden ab. Warum es für seinen Konkurrenten Bernie Sanders eng wird.

Im Präsidentschaftsrennen der US-Demokraten hat der frühere US-Vizepräsident Joe Biden Prognosen zufolge auch die Vorwahl im Bundesstaat Idaho gewonnen. Das meldeten am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) die Fernsehsender Fox News und NBC übereinstimmend. Der gemäßigte Kandidat konnte sich nach Vorhersagen von TV-Sendern bei den Vorwahlen am Dienstag auch im wichtigen Bundesstaat Michigan sowie in Mississippi und Missouri gegen seinen linken Konkurrenten Bernie Sanders durchsetzen. Keinen eindeutigen Sieger sahen TV-Sender in der Nacht zu Mittwoch zunächst in den Bundesstaaten Washington und North Dakota. 

US-Vorwahlen: Joe Biden mit starlkem Ergebnis in Michigan

Biden konnte seine Siegesserie aus dem "Super Tuesday" am Dienstag vergangener Woche damit fortsetzen. Besonders die Abstimmung in Michigan - ein Industriestaat im Mittleren Westen der USA - galt bei dem Rennen als wichtiger Indikator für die Stärke der Bewerber. Dort geht es um die Stimmen von 125 Delegierten für den Nominierungsparteitag der Demokraten im Juli - die meisten Delegiertenstimmen, die am Dienstag bei Vorwahlen in den insgesamt sechs Bundesstaaten zu vergeben waren.

Biden gab sich am späten Dienstagabend (Ortszeit) zuversichtlich, US-Präsident Donald Trump bei der anstehenden Wahl im November herauszufordern und den Republikaner schlagen zu können. "Heute Abend sind wir einen Schritt weiter, Anstand, Würde und Ehre im Weißen Haus wiederherzustellen", sagte Biden in Philadelphia. Mit Blick auf Sanders und seine Unterstützer fügte er hinzu, sie alle teilten ein gemeinsames Ziel: "Zusammen werden wir Donald Trump besiegen."

Lesen Sie auch: Das sagenhafte Comeback des Joe Biden am Super Tuesday

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.