Newsticker
Mindestens 18 Tote nach Raketenangriff auf ukrainisches Einkaufszentrum
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Verbraucher-Service: Lebensmittel: Zehn Warnungen aus Bayern

Verbraucher-Service
23.10.2011

Lebensmittel: Zehn Warnungen aus Bayern

Auf dem Portal lebensmittelwarnung.de wird vor Glassplittern in Babynahrung gewarnt. Symbolbild, Archiv.
2 Bilder
Auf dem Portal lebensmittelwarnung.de wird vor Glassplittern in Babynahrung gewarnt. Symbolbild, Archiv.
Foto: DPA

In Bayern wird derzeit vor zehn Lebensmitteln gewarnt, die auf einem neuen Internetportal aufgelistet sind. Schock für Mütter: In Babynahrung wurden Glassplitter gefunden.

Auf dem neuen Internetportal Lebensmittelwarnung.de können Verbraucher aktuelle Gesundheitsgefahren bei Lebensmitteln für ganz Deutschland nachlesen. Auch in Bayern gibt es bereits Warnungen für zehn Produkte, darunter auch eine bestimmte Sorte Babyglaskost. In dem Nahrungsmittel wurden Glassplitter gefunden.

Lebensmittelwarnung.de seit Freitag online

Die Homepage bündelt Hinweise etwa auf entdeckte Glassplitter, Salmonellen oder Schimmel, die bisher jeweils regional veröffentlicht wurden. Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) sagte zum Start des Angebots am Freitag in Berlin, damit würden Verbraucher schneller und umfassender informiert. Die Daten stammen von den Bundesländern, die für Lebensmittelüberwachung zuständig sind. Die Informationen werden in der Regel mindestens bis zum Ablauf des Haltbarkeitsdatums des jeweiligen Produkts veröffentlicht.

Verbraucherschützer kritisierten das Internetportal jedoch. Sie forderten stattdessen eine Rechtsänderung. Zwar können Bundesländer die Informationen über die Warnungen mitteilen - andere würden sie jedoch lieber für sich behalten. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.