Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Attacken im Donbass dauern trotz Schnee und Kälte an
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Alle Kolonien von Frankreich: Welche gab und gibt es?

Geschichte
14.09.2022

Alle Kolonien von Frankreich: Welche gab und gibt es?

Einsatz weit entfernt der Heimat: Französische Gendarmen patrouillieren an einem Kreisverkehr auf der südpazifischen Inselgruppe Neukaledonien.
Foto: Clotilde Richalet/AP, dpa

Die Kolonialgeschichte Frankreichs zieht sich über Jahrhunderte. Das Land zählte sogar zu den europäischen Vorreitern. Wir verschaffen einen Überblick.

Frankreich zählte zu den ersten Kolonialmächten in Europa - neben Großbritannien, Spanien, Portugal und den Niederlanden. Das ist laut Studysmarter auf die Stärke auf See rund im Kolumbus' Entdeckung von Amerika 1492 zurückzuführen. Im ersten Schritt weitete sich Frankreich seit dem 16. Jahrhundert vor allem in Nordamerika aus. Später dann, etwa zur Mitte des 19. Jahrhunderts, folgten Kolonien besonders in Nordwestafrika.

Frankreichs Kolonialreich gilt als eines der größten der Geschichte, ebenso wie das Spaniens und das Großbritanniens. Noch heute ist in vielen einstigen Kolonien Französisch die Amtssprache, andererseits zogen aber auch viele Bürger aus den einverleibten Gebieten nach Frankreich.

Welche Kolonien zählen heute noch zu Frankreich?

Offiziell gilt nur noch Neukaledonien als Kolonie Frankreichs. Dies hängt jedoch damit zusammen, dass andere Inseln wie Réunion, Martinique, Guadeloupe oder Guayana zu Überseegebieten erklärt wurden und sogar der EU angehören.

Welche Kolonien hatte Frankreich in Nord- und Südamerika?

  • France Antarctique (heute: Teil Brasiliens) von 1555 bis 1567
  • Fort Carolina (heute: Teil der USA) von 1564 bis 1568
  • Akadien (heute: Teil Kanadas) von 1604 bis 1710
  • France Équinoxiale (heute: Teil Brasiliens) von 1612 bis 1615
  • Grenada von 1649 bis 1763
  • St. Lucia von 1650 bis 1814
  • Louisiana (heute: Teil der USA) von 1683 bis 1762/1763 und von 1800 bis 1803
  • Dominica von etwa 1690 bis 1763
  • Saint Domingue (heute: Teil Haitis) von 1697 bis 1804
  • St. Vincent und die Grenadinen von 1719 bis 1783
  • Falklandinseln von 1764 bis 1767
  • Tobago von 1783 bis 1814
  • France équatoriale (heute: Teil Brasiliens) von 1801 bis 1809

Welche Kolonien hatte Frankreich in Afrika?

  • Französisch-Äquatorialafrika (heute: Gabun, Republik Kongo, Tschad, Zentralafrikanische Republik) von 1663 bis 1960
  • Mauritius von 1715 bis 1810
  • Seychellen von 1756 bis 1811
  • Ägypten von 1798 bis 1801
  • Französisch-Nordafrika (heute: Marokko, Tunesien, Algerien und Teile Libyens) von 1830 bis 1962
  • Komoren von 1841 bis 1975
  • Französisch-Somaliland (heute: Dschibuti) von 1862 bis 1977
  • Madagaskar von 1885 bis 1960
  • Französisch-Westafrika (heute: Niger, Burkina Faso, Mali, Senegal, Mauretanien, Guinea, Benin, Elfenbeinküste) von 1895 bis 1960
  • Kamerun von 1919 bis 1960
  • Togo von 1919 bis 1960
  • Fessan (heute: Teil Libyens) von 1943 bis 1951
Video: AFP

Welche Kolonien hatte Frankreich in Asien?

  • Französisch-Indien (heute: Teil Indiens) von 1673 bis 1956
  • Songkhla (heute: Teil Thailands) von 1685 bis 1688
  • Französische Konzession in Shanghai (heute: Teil Chinas) von 1847 bis 1945
  • Französische Konzession in Shamian (heute: Teil Chinas) von 1859 bis 1946
  • Französische Konzession in Tientsin (heute: Teil Chinas) von 1860 bis 1940
  • Französisch-Indochina (heute: Laos, Kambodscha, Vietnam) von 1863 bis 1954
  • Französische Konzession in Hankou (heute: Teil Chinas) von 1896 bis 1946
  • Libanon von 1920 bis 1943
  • Syrien von 1920 bis 1946

Welche Kolonien hatte Frankreich in Ozeanien?

  • Kondominium Neue Hebriden (heute: Vanuatu) von 1887 bis 1980

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Lesen Sie dazu auch