Newsticker
Moskau: In Mariupol haben sich 1730 ukrainische Kämpfer ergeben
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Pandemie: Weltärzte-Chef appelliert: „Unser Bürgersinn ist hier gefragt“

Corona-Pandemie
24.01.2022

Weltärzte-Chef appelliert: „Unser Bürgersinn ist hier gefragt“

Frank Ulrich Montgomery, Vorstandsvorsitzender des Weltärztebunds.
Foto: Guido Kirchner, dpa

Exklusiv „PCR Tests sind knapp und teuer“ – Weltärzte-Chef Frank Ulrich Montgomery spricht sich dafür aus, die Corona-Tests zu priorisieren.

Der Chef des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, unterstützt die Pläne der Regierung, künftig PCR-Tests zu priorisieren und vor allem vulnerablen Gruppen zugänglich zu machen. Ein entsprechender Beschluss soll in der Ministerpräsidentenkonferenz getroffen werden. „PCR Tests sind knapp und teuer – und werden meistens auch vom Staat, also von uns allen, bezahlt“, sagt Montgomery unserer Redaktion. „Wer nur mal eben einkaufen oder ins Restaurant gehen will ohne geimpft zu sein, wird zugunsten der Schwächsten in unserer Gesellschaft zurückstehen müssen.“ Die Menschen sollten sich impfen lassen – „und zwar sofort“.

Montgomery: Kontaktverfolgung schon jetzt kaum mehr möglich

„Dieses ist umso wichtiger, als die Gesundheitsämter schon lange nicht mehr mit der Kontaktverfolgung hinterher kommen“, sagt Montgomery. Schon bei Inzidenzen über 100 sei dies kaum mehr machbar, bei mehr als 800 reine Illusion. Montgomery sieht eine neue Phase der Eigenverantwortung in der Pandemie eingeleitet. „Unser Bürgersinn ist hier gefragt“, sagt er. Wer einen positiven Selbsttest ohne Krankheitssymptome hab, solle sich verhalten wie eine Kontaktperson und sich isolieren. „Dazu braucht es weder Gesetz noch Verordnung – einfacher, gesunder Menschenverstand reicht“, sagt Montgomery.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.