Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Glosse: Rockender US-Außenminister: Musik verbindet auch in der Politik

Rockender US-Außenminister: Musik verbindet auch in der Politik

Glosse Von Rudi Wais
29.09.2023

US-Außenminister Antony Blinken hat es in der Politik weit gebracht. Jetzt zeigt er noch ganz andere Talente.

Christian Thielemann, der große Dirigent, gilt als strammer Konservativer. Aber beeinflusst das auch seine Arbeit als neuer Generalmusikdirektor in Berlin? Den Verdacht, er könnte die Staatsoper jetzt in ein Refugium der Restauration verwandeln, hat er jedenfalls mit einem schönen Wortspiel zu entkräften versucht. „Die CDU“, sagte Thielemann da, „ist politisch. C-Dur ist unpolitisch.“

Berlusconi, Scheel, Buschmann: Wenn Politik und Musik sich treffen

Wenn er sich da mal nicht täuscht. Die Welten von Politik und Musik überschneiden sich häufiger, als der Maestro es wahrhaben will. Beispiele gefällig? Silvio Berlusconi, der frühere italienische Ministerpräsident, hat sich als junger Kerl als Sänger auf einem Kreuzfahrtschiff versucht. Nana Mouskouri zog 1994 für die griechischen Christdemokraten ins Europaparlament ein. Und ihre Landsfrau Vicky Leandros hätte mit etwas Glück sogar Berliner Kultursenatorin werden können, lehnte das Angebot der CDU, in ihr Schattenkabinett einzutreten, aber ab. Später wurde sie Stadträtin für Kultur und stellvertretende Bürgermeisterin in Piräus.

Nana Mouskouri war erst Sängerin und dann Politikerin.
Foto: Gerald Matzka, dpa

Musik verbindet – das wussten auch schon der frühere Bundespräsident Walter Scheel, der mit „Hoch auf dem gelben Wagen“ sogar einen kleinen Hit landete, und Helmut Kohl, der zu CDU-Parteitagen gerne Franz Lambert mit seiner Hammond-Orgel einlud. Heute mixt Justizminister Marco Buschmann unter dem Pseudonym „MBSounds“ elektronische Beats, im Trend der Zeit liegend, aber eben keine Rockröhre wie der amerikanische Außenminister Antony Blinken, der bei einer Veranstaltung in seinem Ministerium in dieser Woche zur Elektrogitarre griff und mit der Hausband des diplomatischen Korps den „Hoochie Coochie Man“ von Blues-Legende Muddy Waters sang, als habe er nie etwas anderes gemacht als Musik. Entsprechend schnell ging das Video des Auftritts viral. Dass Annalena Baerbock jetzt auch Gitarrenstunden nimmt, ist allerdings nur ein Gerücht. 

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.