Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland gibt strategisch wichtige Stadt Lyman auf
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommentar: Die Masernimpfpflicht bleibt – von Corona ist (noch) keine Rede

Die Masernimpfpflicht bleibt – von Corona ist (noch) keine Rede

Kommentar Von Stefan Lange
18.08.2022

Das Bundesverfassungsgericht hält die Masern-Impfpflicht für rechtens. Daraus auf eine Corona-Impfpflicht zu schließen, wäre zumindest verfrüht.

Kita-Kinder und ihre Eltern können aufatmen: Die vor rund zweieinhalb Jahren eingeführte Masern-Impfpflicht bleibt in Kraft, wie das Bundesverfassungsgericht richtig und eindeutig entschieden hat. Masern sind eben keine harmlose Kinderkrankheit.

Das Gericht hat zwar Eingriffe in das Elternrecht als auch in die körperliche Unversehrtheit festgestellt, stuft sie aber als verfassungsrechtlich gerechtfertigt ein. Den Richtern ist in diesem Fall der Schutz gefährdeter Menschen vor einer Maserninfektion wichtiger als die Interessenwahrung der klagenden Eltern und ihrer Kinder.

Panik vor einer drohenden Corona-Impfpflicht ist unbegründet

Die Impfskeptiker im Land wittern nun gleich wieder Unrat. Wenn dem so ist, dann öffnet das doch Tür und Tor für eine Corona-Impfpflicht? Diese Panikmache verfängt zwar in Teilen der Bevölkerung, ist aber derzeit unbegründet.

Eine allgemeine Impfpflicht fand im Bundestag keine Mehrheit und wird absehbar nicht kommen. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht für Pflegekräfte gibt es, wird aber kaum kontrolliert und wackelt. In Baden-Württemberg könnte sie laut Sozialministerium Ende des Jahres auslaufen. Das ist zumindest kein falscher Gedanke, denn es gibt erhebliche Unterschiede zwischen einer Masern- und einer Corona-Impfung.

Die Masern-Impfung ist zuverlässig und wirksam – seit mehr als 50 Jahren

Zuverlässigkeit und Wirksamkeit des Masern-Impfstoffs sind seit mehr als 50 Jahren erwiesen. Ein kleiner Piks bringt lebenslange Immunität. Die Impfung sorgt nachweislich dafür, dass die Masern - trotz zeitweiser Rückschläge - weltweit ausgerottet werden können. Eine Corona-Impfung schützt andere Menschen nicht vor Ansteckung und hält nur begrenzt. Die Covid-19-Impfstoffe haben zwar die Zulassung durchlaufen, sind aber eben auch erst seit kurzer Zeit verfügbar.

Lesen Sie dazu auch

Die Erkenntnislage wird jedoch mit jedem Tag besser. In Deutschland wird bereits an einem Nasenspray geforscht, das eine Impfung ohne Arztbesuch ermöglichen würde. Wenn Corona weiter so wütet wie bisher, und es scheint leider so zu sein, dann wird eine allgemeine Corona-Impfpflicht wieder auf die Tagesordnung müssen. Der Kampf gegen die Masern hat gezeigt, dass dies ein erfolgversprechender Weg sein kann.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

18.08.2022

Der Impfpflicht- DISKUSSION wollte ich schreiben

Permalink
18.08.2022

@ Armin S.

Der von Ihnen monierte Teil des Kommentars ist noch der vernünftigste Gedanke und kann so unterschrieben werden.
Was mir mehr Sorge bereitet, dass er ob der "wütenden Corona-Pandemie" eine Neuauflage der Impfpflicht anregt.

Permalink
19.08.2022

Ich frage mich auch gerade, wo die Pandemie wütet. Herr Lange hat sich mit den Zahlen dazu wohl länger nicht mehr beschäftigt. Die Sommerwelle ist - unabhängig von der "Maßnahmenstärke" - bei uns und unseren Nachbarländer am abklingen. Die Fallsterblichkeit liegt laut aktuellen RKI Zahlen bei 0,0X % (die Infektionssterblichkeit sogar noch deutlich darunter). Nur ca. 25 bis 30 % sind wegen Corona hospitalisiert, der Rest mit. Auf den Intensivstationen machen C-Patienten nur einen Bruchteil aus. Andere Länder leben bereits mit Corona und planrn für die kommenden Winter nicht mit besonderen Maßnahmen, wir haben noch Lauterbach und verzerrte Kommunikatiin zum Thema....

Permalink
19.08.2022

@ Lothar B.
>> Die Fallsterblichkeit liegt laut aktuellen RKI Zahlen bei 0,0X % (die Infektionssterblichkeit sogar noch deutlich darunter) >>
Wie kann ich hier 0,0X bzw. X berechnen?

Eines ist klar:
Patienten als (Corona-) Patienten werden weniger
Patienten als (Corona-) Krankenhauspersonal wird wesentlich mehr

@GERHARD D.
<< ob der "wütenden Corona-Pandemie" eine Neuauflage der Impfpflicht anregt >>
Anscheinend hat die "Corona-Pandemie" ein - Virus - die Intelligenz der Menschheit bereits vernichtet und lässt uns mit diesem absoluten Schwachsinn teilhaben lassen




Permalink
18.08.2022

Sehr geehrter Herr Lange,

ich bin besorgt und empört über ihren Kommentar. Ihre Aussagen sind sehr grenzwertig und muss mit einer großen Ablehnung betrachtet werden. Man muss sich mit aller Kraft dagegen stellen. In einem anderen Kontext hätte ich diesen Kommentar den Verschwörungstheorien und dem rechten Lager zugeordnet.

Ein Auszug ihrer wirren Aussagen:
"Eine Corona-Impfung schützt andere Menschen nicht vor Ansteckung und hält nur begrenzt."

Wenn dem so wäre: Warum besteht eine Einrichtungsbezogene Impfplicht?
Außerdem stehen ihre Aussagen im Gegensatz des Bundesgesundheitsminister.

Permalink
19.08.2022

@ Armin S.
<< "Eine Corona-Impfung schützt andere Menschen nicht vor Ansteckung und hält nur begrenzt. >>
Die Impfung schützt einen selber vor einem schweren bzw. tödlichem Verlauf => Eigenschutz
Vielleicht haben Sie schon mal was Mutation gehört? - Anscheinend nicht!

>> Warum besteht eine Einrichtungsbezogene Impfplicht? >>
Hier gebe ich Ihnen Recht:
Entweder für alle oder keinen - Politiker sind Schlangen und winden sich durch!

Permalink
18.08.2022

Wenn die Eltern und Kinder nicht interessieren warum sollte man dann vor den Rest der Bevölkerung halt machen?

Permalink