Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Betreiber: Chef von AKW Saporischschja von Russen verschleppt
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kommentar: Impfpflicht in der Pflege: Herr Lauterbach, kippen Sie dieses Gesetz!

Impfpflicht in der Pflege: Herr Lauterbach, kippen Sie dieses Gesetz!

Kommentar Von Fabian Huber
25.07.2022

Ungeimpfte Pflegekräfte handeln verantwortungslos. Und trotzdem ist eine Corona-Impfpflicht falsch. Denn: Ein Gesetz, das nicht umgesetzt wird, kann auch gleich abgesetzt werden.

Um eines vorwegzunehmen: Wer in der Pflegebranche arbeitet und sich ohne triftigen medizinischen Grund nicht gegen Corona impfen lässt, handelt verantwortungslos. Sich selbst gegenüber, weil man einen schweren Krankheitsverlauf riskiert. Der Gesundheitsbranche gegenüber, weil, wer schwer krank ist, lange nicht arbeiten kann und die Personaldecke ohnehin dünn ist wie ein Sommerlaken. Der Gesellschaft gegenüber, weil Pflegeheime und Krankenhäuser die neuralgischen Punkte dieser Pandemie sind. Hier liegen die Verwundbarsten und Anfälligsten für dieses Virus.

So gesehen ist eine einrichtungsbezogene Impfpflicht absolut sinnvoll. Nur: Ein Gesetz, das nicht umgesetzt wird, kann auch gleich abgesetzt werden. Es ist eine Farce. Die Politik steht vor einem Dilemma: Jahrelang hat sie über die Pflegebranche hinweg geschielt, den Notstand nicht wie einen behandelt – und sich damit erpressbar gemacht. Weil ungeimpfte Beschäftigte jetzt mit Kündigung drohen oder schon längst weg sind, muss Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek auf die Versorgungslage verweisen, statt Betretungsverbote zu verteilen. Er biegt und beugt die Vorgaben aus Berlin. Aber der Bund bricht nicht.

So traurig das ist: Die einrichtungsbezogene Impfpflicht ist gescheitert. Sie gehört abgeschafft. Die Einrichtungen müssen stattdessen pragmatische Lösungen finden, ihre Mitarbeiter für eine Impfung sensibilisieren, Kampagnen starten. Mit Samtpfoten, auf Augenhöhe. Das wirkt allemal besser – und glaubwürdiger – als ein Gesetzgeber, der seine lauten Drohungen nicht umsetzt.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.07.2022

(edit/mod/NUB 7.2/Fake News)

Permalink
26.07.2022

"Im Gegenteil: Alle Geimpften erkranken seit geraumer Zeit wesentlich schwerer als Ungeimpfte!"

Aus welcher Leerdenker-Blase haben Sie denn diese Fake-News?

Faktencheck: Je mehr geimpft sind, desto mehr erkranken auch schwer. Einfache Logik, aber mit der Logik haben es die Schwurbler nicht so sehr. Sind 100 % geimpft, erkranken auch alle Geimpften, weil es keine Nicht-Geimpften mehr gibt.

Permalink
26.07.2022

Inzwischen sollte ja allgemein bekannt geworden sein: Eine Impfung schützt nicht vor Infektion - ergo, auch geimpftes Pflegepersonal kann die zu Pflegenden infizieren! Diese können sich jedoch mit einer bzw. vierteljährlichen Impfung gegen einen schweren Verlauf ein Stück weit selbst schützen! Dem Pflegepersonal obliegt v.a. die Beachtung der AHA+L-Regel

Permalink
26.07.2022

Unsinn. Das Gesetz könnte umgesetzt werden und es ist eines derjenigen das sinnvoll erscheint.

Permalink
26.07.2022

Was soll daran sinnvoll sein, wenn man das Personal dazu verpflichtet sich impfen zu lassen. Die sind alle selbst groß und können das sehr wohl selbst entscheiden.
Sollte ich mal krank werden ist mir das egal was für einen Impfstatus der Pfleger hat. Hauptsache mir wird geholfen.

Permalink
26.07.2022

Offensichtlich kann es das Personal nicht, selbst entscheiden, sonst wäre auch kein Gesetz notwendig. Anderes Beispiel: Was wäre wenn es kein Bußgeld oder kein Fahrverbot gäbe, führe man bei ROT über eine Ampel? Hier gefährdet man sich und andere. Durch eine Impfung, ebenso wie durch Bußgeld/Fahrverbot werden die Risken nicht ausgeschaltet, aber minimiert.

Permalink