Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Politik
  3. USA: Anklage nach Angriff auf Ehemann von US-Parlamentspräsidentin Pelosi erhoben

USA
31.10.2022

Anklage nach Angriff auf Ehemann von US-Parlamentspräsidentin Pelosi erhoben

Ein Fahrzeug der Polizei von San Francisco parkt vor dem Haus von Paul Pelosi, dem Ehemann von Parlamentspräsidentin Nancy Pelosi.
Foto: Jeff Chiu, dpa

Ein Mann dringt in das Haus der Demokratin Nancy Pelosi ein. Sie ist nicht zu Hause, der Eindringling greift ihren Ehemann an. Dem mutmaßlichen Täter droht nun eine lange Haftstrafe.

Nach dem Angriff auf den Ehemann der US-Spitzenpolitikerin Nancy Pelosi ist gegen den mutmaßlichen Täter Anklage erhoben worden. Dem 42-Jährigen wird Körperverletzung eines Familienmitglieds einer US-Amtsperson und die versuchte Entführung einer Amtsperson vorgeworfen. Ihm könnten bei einer Verurteilung mehrere Jahrzehnte Haft drohen, wie das US-Justizministerium am Montag mitteilte.

Mann dringt in Haus der Pelosis ein und greift mit Hammer an

In der Nacht zum Freitag war der Mann in das Haus des Paars in San Francisco eingedrungen und hatte nach der Vorsitzenden des Repräsentantenhauses gesucht. Die 82-jährige Demokratin war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Als die Polizei eintraf, schlug der Angreifer mit einem Hammer auf ihren gleichaltrigen Ehemann Paul Pelosi ein und verletzte ihn schwer.

Die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, und ihr Ehemann Paul.
Foto: Kevin Wolf, AP/dpa

Aus der Anklageschrift geht hervor, dass die Polizei am Tatort eine Rolle Klebeband, ein Seil, einen zweiten Hammer, ein Paar Gummi- und Stoffhandschuhe sowie Kabelbinder am Tatort sicherstellte.

Attacke auf Paul Pelosi: Dem mutmaßlichen Täter droht eine lange Haftstrafe

Die versuchte Entführung einer Amtsperson kann in den USA nach Bundesrecht mit einer Höchststrafe von 20 Jahren Gefängnis bestraft werden. Der Angriff eines unmittelbaren Familienmitglieds mit der Absicht, Vergeltung zu üben, kann mit bis zu 30 Jahren Gefängnis geahndet werden.

Nancy Pelosi ist in der politischen Rangfolge der USA nach Präsident Joe Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris die Nummer drei. Die Demokratin wird rund um die Uhr von Leibwächtern bewacht - für Familien von Kongressmitgliedern ist bislang kein Schutz vorgesehen. (dpa)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

01.11.2022

Die Saat des Hasses von Trump ist aufgegangen, so wie die Saat des Hasses der AfD auch aufgeht, insbesondere im Osten Deutsch-
lands. Wann greift der Verfassungsschutz endlich zu gegen die Verfassungsfeinde der AfD, insbesondere Höcke, Kalbitz, Gauland,
Weidel und all die anderen Rechtsradikalen und deren radikale Anhänger ? Wir dürfen uns unsere Demokratie nicht von solchen
Demagogen zerstören lassen.