Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Reise
  3. Fernweh-Rezept: Gegensätze ziehen sich an: Blumenkohl kann auch asiatisch

Fernweh-Rezept
12.09.2022

Gegensätze ziehen sich an: Blumenkohl kann auch asiatisch

Eine Straße voller Lampions in Hoi An in Vietnam.
Foto: Adobe Stock

Heute gibt es westlichen Blumenkohl als vietnamesisches Nudelgericht. Limettenspalten geben den Kick – unser Fernweh-Rezept.

In unserer Serie „Hungrig auf die Welt“ wollen wir Ihr Fernweh füttern. Jede Woche ein schöner Reisemoment und ein Rezept – für einen schönen Abend. Oder eine etwas andere Pause im Homeoffice. Aber kosten Sie selbst …

Das tun wir, wenn wir wieder hinkommen: Hoi An ist vielleicht das Rothenburg unter den vietnamesischen Städten. Kein Wunder: bunte Lampions, charmante Gassen, eine hübsche Altstadt mit Cafés und Boutiquen. Ein Bilderbuch-dorf, das für Langnasen so schön ist wie unsere Fachwerkhäuser, Türme und Stadtmauern für Reisende aus Asien.

Blumenkohl Chili-Nudeln.
Foto: Uyen Luu, DK Verlag

Für Cashew-Chili-Nudeln. Zutaten für 2 Personen: 250 g Blumenkohl, in 1 cm große Röschen geschnitten, ½ EL Pflanzenöl, ¼ TL Meersalz, 2 EL Fischsauce, 1 EL Chiliflocken, 1 EL Ahornsirup, 300 g Eiernudeln oder gekaufte frische Bandnudeln. 1½ TL Sesamöl, 30 g Butter, 2 Schalotten, halbiert und in Ringe geschnitten, 3 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten, 100 g Wirsing, in 1 cm breite Streifen geschnitten, 20 g Koriandergrün, grob gehackt. Zum Servieren: 1 Handvoll Cashewkerne, grob gehackt, Limettenspalten.

So geht’s: Den Backofen auf 200 ˚C vorheizen. Die Blumenkohlröschen auf ein Backblech geben, mit Öl einpinseln und mit Salz be-streuen, dann im Ofen 20–25 Minuten rösten. Fischsoße, Chiliflocken und Ahornsirup in einer kleinen Schüssel oder einem Glas verrühren.

Die Nudeln nach Packungsangabe garen. Abgießen (dabei etwas Kochwasser auffangen) und unter fließendem warmem Wasser abwaschen. Mit Sesamöl beträufeln und alles gut vermengen.

Lesen Sie dazu auch

In der Zwischenzeit die Butter in einer großen Pfanne bei schwacher Hitze zerlassen. Die Schalotten zugeben und drei Minuten anbraten, bis sie glasig sind. Die Temperatur erhöhen, Knoblauch, Wirsing und 3–4 EL Nudelkochwasser zugeben und 2 Minuten unter Rühren braten. Den gerösteten Blumenkohl unterheben und weitere 2 Minuten braten. Nudeln und Koriander dazugeben und mit der angerührten Fischsauce übergießen, alles gut vermengen und weitere drei Minuten unter Rühren braten.

Auf zwei Teller geben, großzügig mit den Cashewkernen bestreuen, mit einem Spritzer Limettensaft beträufeln und servieren.

Übrigens: Die Cashew-Chili-Nudeln sind ein echtes Crossover-Gericht. Kochbuch-Autorin Uyen Luu kombiniert westliches Gemüse wie Blumenkohl und traditionelle vietnamesische Zubereitungsart. Ihr Gericht sei so lecker und so einfach wie ein Teller italienische Pasta. Butter und Fischsoße passen herzhaft zusammen. Uyen Luu rät, für dieses Gericht alles vorzubereiten und unmittelbar vor dem Servieren zu braten.

*

Das Rezept stammt aus dem Buch: Uyen Luu: Vietnameasy. Dorling Kindersley, 224 Seiten 24, 95 €.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.