Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Reise
  3. Unterwegs auf der Autobahn: Stau droht nur streckenweise - vor allem in Alpennähe

Unterwegs auf der Autobahn
19.02.2024

Stau droht nur streckenweise - vor allem in Alpennähe

Vor allem in Alpennähe und an den vielen Baustellen könnte es am Wochenende auf den Autobahnen länger dauern.
Foto: dpa-infografik GmbH/dpa-tmn

Nach dem Ferienende in fast allen Bundesländern geht es auf den Straßen am Wochenende meist ruhig zu. Einige Wintersportler sind aber noch unterwegs und auch durch Baustellen kann es länger dauern.

Auf den Autobahnen dürfte es am kommenden Wochenende (23. bis 25. Februar) in der Regel gut vorangehen.

Nur in Richtung Sachsen könnte es voller werden, weil hier die Winterferien enden. Auch viele Urlauber aus den Niederlanden könnten auf dem Heimweg sein, heißt es vom ADAC. In Teilen des Nachbarlandes enden ebenfalls die Winterferien.

In der Nähe der Berge wird es voller

Ansonsten sind laut dem Auto Club Europa (ACE) noch ferienunabhängige Reisende auf dem Weg in die Wintersportgebiete in den Alpen oder kommen von dort zurück. Staus und zäh fließender Verkehr sind daher vor allem auf den Fernstraßen in Alpennähe und auf den Zufahrten in die Wintersportgebiete wahrscheinlich.

Für Verzögerungen sorgen zudem zahlreiche Autobahnbaustellen. Laut ADAC und ACE sind dies die Strecken mit dem größten Staurisiko am Wochenende (oft in beiden Richtungen):

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Lübeck
A 3 PassauNürnbergWürzburg – Frankfurt
A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Chemnitz
A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt/Main
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Füssen/ReutteUlmWürzburg und HamburgFlensburg
A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
A 9 München - Nürnberg - Leipzig - Berlin
A 10 Berliner Ring
A 24 Hamburg - Berlin
A 61 MönchengladbachKoblenz – Ludwigshafen
A 81 Heilbronn - Stuttgart - Singen
A 93 Kufstein – Inntaldreieck
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Staurouten in Österreich sind laut dem ADAC die Inntal- und Brennerautobahn, die Fernpass-Route sowie die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen. Ein Stauschwerpunkt ist die Tauernautobahn, auf der zwischen Golling und Pfarrwerfen der Ofenauer- und Hieflertunnel sowie die Tunnelkette Werfen saniert werden.

In der Schweiz sind vor allem die Gotthard-Route, die Zufahrtsstraßen der Skigebiete Graubündens, des Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz von Staus betroffen, in Italien sind es neben der Brennerautobahn auch die Straßen des Puster-, Grödner- und Gadertals sowie des Vinschgaus.

Zeit an der Grenze einkalkulieren

Wartezeiten sind möglich durch Grenzkontrollen bei der Einreise von Österreich nach Deutschland, vor allem an den drei Autobahngrenzübergängen Suben, Walserberg und Kiefersfelden. Auch auf Schweizer Gebiet kann es wegen Grenzkontrollen länger dauern.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.