Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Reise
  3. Ausflugstipp: Die blauen Berge belohnen Frühaufsteher

Ausflugstipp
15.09.2023

Die blauen Berge belohnen Frühaufsteher

Das Murnauer Moos hat viele Maler inspiriert.
Foto: T.Linack, Adobe Stock (Archivbild)

Das Murnauer Moos ist eines der größten Biotope am Alpenrand. Der zwölf Kilometer lange Moosrundweg ist ein Erlebnis. Wem dies zu lang ist, kann abkürzen.

Es ist unglaublich still, sogar die Vögel schlafen noch. Wer die blauen Berge sehen will, muss früh aufstehen. Direkt hinter dem Alpenhof in Murnau geht es los. Ein kleiner Weg schlängelt sich hinunter ins Murnauer Moos, mit 23 Quadratkilometern eines der größten Alpenrandbiotope. Erst vor knapp zwanzig Jahren wurde hier renaturiert mit Bächen, Tümpeln und Mooren, dahinter erhebt sich majestätisch das mächtige Alpenpanorama. Es wird noch gut eine Stunde vergehen bis die Sonne die ersten Gipfel erreicht. Doch zuvor beginnt ein unvergleichliches Farbenspiel von Rosarot bis zu allen Schattierungen des Blaus, jeder Berg leuchtet anders. Vorn das Estergebirge, dahinter das Wettersteingebirge mit der schneebedeckten Zugspitze und links das nahe Heimgartenmassiv mit dem Herzogstand. Wie Kulissen sind die Berggruppen hintereinander geschoben. Ihre Farben wechseln nun von Minute zu Minute.

Das Ramsach-Kircherl St. Georg.
Foto: Heinz Waldukat/Adobe Stock

Man kann sich sehr gut vorstellen, dass diese Landschaft Maler faszinierte. Gleich hinter der Stadt trifft man auf das Ramsachkircherl, s‘Ähndl, wie es die Murnauer liebevoll nennen. Die Kirche heißt offiziell St. Georg, sie soll aus dem achten Jahrhundert stammen und eine der ältesten in der Region sein, die dazugehörige Eisenglocke noch einmal hundert Jahre älter und in Europa wohl einmalig. Gleich dahinter beginnt der schöne, zwölf Kilometer lange Moosrundweg, den man auf verschiedenen Wegen abkürzen oder verlängern kann.

800 verschiedene Pflanzen wachsen im Murnauer Moos

Rechts rauscht die Ramsach, links leuchten die Berge, davor Schilf indem es lebt, Gequake, Gezirpe und Geraschel. Hier sollte man nicht vom Wege abweichen, nicht nur wegen der kostbaren und selten Pflanzen, über 800 verschieden Sorten Blütenpflanzen, Farne und Moose gibt es im Moos, sondern auch wegen der zahlreichen Kreuzottern. 

So sieht eine Kreuzotter aus.
Foto: Schneverdingen Touristik, dpa (Archivbild)

An der nächsten Brücke überqueren wir die Ramsach und gehen rechts in den Wald. Wer möchte, kann den Weg geradeaus weiter nach Schwabenreut nehmen, hier entstand erst 2004 aus einer alten Mülldeponie das Biotop am Lindenbach. Doch wir verweilen noch am „Sonnigen Rastplatz“ mit Tischen und Bänken und einem letzten Blick auf das schöne Bergpanorama, ehe wir auf einem Holzbohlensteg quer durch eine naturbelassene Moorlandschaft laufen. Es geht vorbei an Birken und Kiefern und durch die Rosmarinheide. 

Nach dem Wald geht es leicht bergauf rechts vorbei an Westried. Von hier hat man hat noch einmal einen herrlichen Ausblick auf die Weite des Murnauer Mooses.

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.