Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Aktion: Ritter Rost zeigt, was die Jugend im Musikverein kann

Aktion
21.06.2019

Ritter Rost zeigt, was die Jugend im Musikverein kann

Gut 70 junge Mitwirkende – darunter auch die Jugendkapelle Walkertshofen – sind beim Singspiel „Ritter Rost und das Gespenst“ aufgeboten.
Foto: Walter Kleber

Singspiel und ein Instrumente-Schnuppern stellen die Ausbildung in Walkertshofen vor

Ein großes musikalisches Gemeinschaftsprojekt junger Musikanten und Sänger kommt am Sonntag, 30. Juni, auf die Bühne im neuen Bürgersaal im ehemaligen Lagerhaus beim Bahnhof in Walkertshofen: „Ritter Rost und das Gespenst“ heißt das Singspiel, für das die Jugendkapelle des örtlichen Musikvereins, der Jugend- und der Kinderchor (Leitung Daniela Dworschak) sowie der Schulchor der Walkertshofener Grundschule (Leitung Manuela Refle) schon seit Wochen fleißig proben. Insgesamt stehen gut 70 junge Mitwirkende auf der Bühne. Ein Erzähler führt das Publikum – unterstützt von einer Bilder-Präsentation – durch das spannende Abenteuer, das auf Ritter Rost wartet. Ein obdachloses Gespenst erscheint auf der Eisernen Burg von Ritter Rost und veranstaltet mit dem Hausdrachen Koks eine gruselige Gespenstershow. Währenddessen muss Ritter Rost zu einem großen Ritterturnier einladen, bei dem auch Burgfräulein Bö, König Bleifuß der Verbogene, sein Schreiber Ratzefummel und viele andere Blechritter nicht fehlen dürfen. Das Turnier endet mit einer dicken Überraschung – nicht nur für Ritter Rost. Die Gesamtleitung hat Roland Dworschak, der Dirigent der Jugendkapelle. Beginn ist um 15 Uhr, der Eintritt ist frei. Kaffee und Kuchen werden angeboten. Anschließend steht der Nachmittag ganz im Zeichen der Nachwuchswerbung. Die Mitglieder der Jugendkapelle und ihre Musiklehrer stellen das Ausbildungsspektrum und die angebotenen Instrumente vor. Beim Musikverein Walkertshofen werden gängige Blech- und Holzblasinstrumente sowie Gitarre und Schlagzeug unterrichtet. Die Kinder dürfen die Instrumente nach Herzenslust ausprobieren und den Trompeten, Tenorhörnern, Klarinetten, Posaunen oder Querflöten erste Töne entlocken. Das Ausbildungsangebot umfasst die Sparten Musikalische Früherziehung, Blockflötenunterricht, Chorgesang im Kinder- oder Jugendchor sowie die konkrete Instrumentalausbildung. (wkl)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.