Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Auf der Fuggerstraße wird es eng

06.11.2019

Auf der Fuggerstraße wird es eng

Teilsperrung in Schwabmünchen ab Donnerstag

Auf der Fuggerstraße wird es noch enger: Der nächste Bauabschnitt für die Verlegung der Gashauptleitung beginnt am Donnerstag, 7. November – und dauert voraussichtlich bis 20. Dezember.

Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Einmündung der Burgstraße bis zur Zufahrt zum Parkplatz am Stadtgarten (Neue Mitte).

Dort kann die Fuggerstraße nur aus südlicher Richtung befahren werden. Es wird daher eine Einbahnstraßenregelung angeordnet, das heißt, das Befahren der Fuggerstraße ist aus nördlicher Richtung nach der Einmündung der Burgstraße nicht mehr möglich. Von der Raiffeisenstraße aus ist nur das Rechtsabbiegen gestattet.

Am Freitag, 8. November, kann die Zufahrt zur Tiefgarage und zum Parkplatz am Stadtgarten kurzfristig wegen Fräsarbeiten nicht genutzt werden. Die Folgearbeiten am 11. und 12. November führen zu weiteren Einschränkungen einschließlich einer vorübergehenden Vollsperrung der Zufahrt, teilt die Stadt Schwabmünchen mit. Die Baufirma hat den Auftrag, die Einfahrt schnellstmöglich wieder freizugeben, die Behinderungen werden somit auf das äußerst notwendige Maß beschränkt.

Die Haltestellen Altes Rathaus Süd und Altes Rathaus Nord des Augsburger Verkehrsbundes werden nicht angefahren (Ersatzhaltestelle: Festplatz an der Holzheystraße).

Die Stadt weist außerdem bereits jetzt darauf hin, dass die Raiffeisenstraße wegen einer Aufgrabung im Einmündungsbereich der Fuggerstraße gesperrt werden muss. Den genauen Zeitpunkt dieser Maßnahme wird noch bekannt geben.

Bei weiteren Fragen ist das Ordnungsamt der Stadt Schwabmünchen unter der Telefonnummer 08232/9633-55 zu erreichen. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren