1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Beim Ratsch dem Alltag entfliehen

Scherstetten

15.11.2017

Beim Ratsch dem Alltag entfliehen

Erlebten auf dem Deschler-Kräuterhof in Scherstetten einen kurzweiligen Nachmittag: vorne von links Aloisia Linse und Hildegard Waschke; hinten von links Andrea Reinicke, Elisabeth Franke (beide BRK) und Gisela Deschler.

Für das Angebot „Raus von Zuhaus“ sucht das Rote Kreuz noch Gastgeberfamilien. Nicht nur in Scherstetten.

Bei Kaffee und Kuchen wurde auf dem Kräuterhof von Gisela Deschler in Scherstetten ein kleines Jubiläum gefeiert: Seit nunmehr einem Jahr ist die Kräuterpädagogin einmal im Monat einen Nachmittag lang Gastgeberin für eine kleine Gruppe von Senioren mit eingeschränkter Alltagskompetenz. Und damit Teil des landkreisweiten Angebots „TIPI“ (Tagesbetreuung im Privathaushalt) – „Raus von Zuhaus!“. Die Aktion wurde vom Sachgebiet Wohlfahrt und Sozialarbeit des Kreisverbandes Augsburg-Land im Bayerischen Roten Kreuz (BRK) ins Leben gerufen. TIPI-Projektleiterin beim BRK im Augsburger Land ist Andrea Reinicke. Sie organisiert für rund 60 Klienten dieses sogenannte „niedrigschwellige“ Betreuungsangebot für Senioren.

Dahinter steckt der Gedanke, Senioren mit Einschränkungen wie Demenz, Depressionen, eingeschränkter Mobilität oder Problemen beim Hören und Sehen, in regelmäßigen Abständen aus ihrem oft mit Sorgen und Problemen belasteten Alltag heraus zu holen und mit ihnen einen Erlebnistag außerhalb ihren gewohnten Umgebung zu verbringen. Gleichzeitig bedeuten diese Nachmittage auch eine willkommene Entlastung für die pflegenden Angehörigen. Gisela Deschler hat zufällig vom TIPI-Projekt erfahren und sich spontan entschlossen, ihr Haus und ihren Hof für dieses soziale Projekt zu öffnen. Seit April 2016 lässt sie sich einmal im Monat – abgestimmt auf den Lauf der Jahreszeiten – Aktionen für ihre Kaffeegäste einfallen. Ihr weitläufiger Kräutergarten bietet dafür allerlei Möglichkeiten. Das Programm ist jedes Mal ganz auf die Interessen der Senioren abgestimmt und wird immer gemeinsam geplant und durchgeführt. Und weil Gastgeberin Gisela Deschler noch dazu eine begeisterte Hobby-Konditorin ist, sind die Nachmittage auf ihrem Hof in Scherstetten für die Teilnehmer jedes Mal ein besonderes Erlebnis.

Andrea Reinicke wünscht sich noch mehr Gastgeberinnen vom Schlag der Gisela Deschler, um das Angebot künftig noch auszuweiten. Kleingruppen mit maximal vier Klienten und ihren Begleitpersonen sind die ideale Größe für die TIPI-Nachmittage. Zu diesen sind übrigens immer auch Senioren ohne Einschränkungen herzlich willkommen. 

Auskünfte erteilt Andrea Reinecke beim BRK Augsburg-Land unter Telefon 0821/9001-45 oder per E-Mail: reinicke@kvaugsburg-land.brk.de  (wkl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren