Newsticker
Priorisierung bei Corona-Impfungen endet am 7. Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Bobingen: Welche Rolle Facebook bei der Suche nach den vermissten Kindern spielte

Bobingen
07.08.2019

Welche Rolle Facebook bei der Suche nach den vermissten Kindern spielte

Auch ein Polizeihubschrauber beteiligte sich am Mittwochmorgen an der Suche nach den vermissten Geschwistern in Bobingen.
Foto: Ralf Lienert

Plus In Bobingen wurden zwei Kinder vermisst und am nächsten Tag wieder aufgefunden. Wie die Polizei die Rolle von Facebook bei der Suche beurteilt.

Zwei Kinder sind vermisst und natürlich denkt jeder sofort an das Schlimmste. Es geht um ein achtjähriges Mädchen und den zehnjährigen Bruder aus Bobingen. Sie leben bei einer Pflegefamilie in der Siedlung. Nach 13 Uhr verlassen sie im Abstand von etwa einer halben Stunde das Haus. Sie sagen jeweils, sie gingen zu Freunden. Normalerweise sind sie um 17 Uhr stets wieder zurück. Diesmal aber nicht. Die Pflegeeltern sorgen sich, fragen in der Nachbarschaft herum. Keiner sah sie, bei ihren Freunden waren sie auch nicht. Die Sorge wird zur Angst. Nachbarn und Bekannte suchen das Umfeld ab.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

08.08.2019

" Die Frage nach der Nützlichkeit von Facebook bei Vermisstensuchen beantwortet er daher mit einem „klaren Jein“."
Was für ein "klare" Aussage!
Wenn man schon wusste, dass es in der Verwandtschaft der Kinder Probleme mit der Unterbringung selbiger bei Pflegeeltern gab hätte man dies bereits in der Nacht klären können. Den Aufwand, dann noch am Morgen des nächsten Tages einen Suchhubschrauber zu starten, hätte man sich ersparen können, ganz zu schweigen von einer endlosen Nacht voller Angst und Sorgen der Pflegeeltern um die Kinder.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren