Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Das Leben am Sonneneck beginnt

Wohnungsbau

26.11.2019

Das Leben am Sonneneck beginnt

Freigabe der Straße zur neuen Wohnanlage „Leben am Sonneneck“: (von links) Daniel Etzig (Firma Dobler) Georg Käs (Licus AG), Jakob Weber (Communis Projektbau), Yanni Beggel (Bauleiter Communis), Bürgermeister Simon Schropp, Elfriede Lösch (Leiterin Bauamt) und Michael Roth (Bauleiter Communis).
2 Bilder
Freigabe der Straße zur neuen Wohnanlage „Leben am Sonneneck“: (von links) Daniel Etzig (Firma Dobler) Georg Käs (Licus AG), Jakob Weber (Communis Projektbau), Yanni Beggel (Bauleiter Communis), Bürgermeister Simon Schropp, Elfriede Lösch (Leiterin Bauamt) und Michael Roth (Bauleiter Communis).

In Untermeitingen entsteht eine neue Wohnanlage mit 45 Einheiten. Rund 16 Millionen Euro werden investiert. Warum der Bauträger die Straße finanziert

Der Nebel wollte nicht ganz weichen, als die Protagonisten der neuen Wohnanlage „Leben am Sonneneck“ an der Raiffeisenstraße trafen, um das Areal der der Öffentlichkeit zu übergaben. „Diese Wohnanlage ist neben dem Ärztehaus das zweitgrößte Bauprojekt in Untermeitingen“, sagte Georg Käs, Vorstand der Schwabmünchner Licus AG, Vertriebspartner der 45 Wohneinheiten in acht Gebäuden. Für den Bauträger, der Communis Projektbau GmbH, ergriff Geschäftsführer Jakob Weber das Wort. „Nach Gesprächen mit Nachbarn und der Gemeinde wurde schnell klar, dass die Übergabe der Zuführungsstraße in die Trägerschaft der Kommune einfach nur sinnvoll ist“, sagte Weber, dessen Unternehmen die Straße auf eigene Kosten angelegt hatte. Er sagte: „Die Instandhaltung, Verkehrssicherung und ein vereinfachter und geregelter Verwaltungsablauf durch die Gemeinde ist im Gegensatz zur privaten Nutzung für alle Beteiligten ein Gewinn.“

Für die über 200 Meter lange Straße wurden ebenso Kanäle und Wasserleitungen verlegt, 320 Tonnen Asphalt bedecken den neuen Verkehrsweg zur Wohnanlage, zu deren Errichtung über 1200 Lastkraftwagen mit Erde bewegt wurden. Insgesamt beläuft sich die gesamte Projektsumme der Wohnanlage auf 16 Millionen Euro. „Nachdem die ersten Planungen 2015 begannen, konnte der erste Bauabschnitt 2016 in Angriff genommen werden. Im Frühjahr 2020 wird die gesamte Anlage fertiggestellt sein“, erläuterte Weber. Im Dezember würden die ersten Wohnungen an die Nutzer übergeben.

Untermeitingens Bürgermeister Simon Schropp ging auf das äußere Erscheinungsbild ein, das mit den „Bonsai-Siedlungen“ der Vergangenheit nicht mehr viel gemein habe. „Respekt zolle ich ebenso der Nachbarschaft, die dieses Projekt mitgetragen hat“, sagte Schropp, kurz bevor er mit Jakob Weber symbolisch das rote Band durchschnitt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren