Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt erstmals bundesweit über 500
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Die vorerst letzte Männer-WG

16.10.2010

Die vorerst letzte Männer-WG

Ungewöhnliches präsentierte die Autorengruppe Glaskasten bei ihrer Veranstaltung in der Mittleren Mühle: (von links) Christin Zenker, Markus Kohle, Andreas Freidl, Judith Strußenberg, Tobias Krüger und Alexander Möckl sowie vorne Veronika Raila mit Petronilla Raila. Fotos: Ingeborg Anderson
2 Bilder
Ungewöhnliches präsentierte die Autorengruppe Glaskasten bei ihrer Veranstaltung in der Mittleren Mühle: (von links) Christin Zenker, Markus Kohle, Andreas Freidl, Judith Strußenberg, Tobias Krüger und Alexander Möckl sowie vorne Veronika Raila mit Petronilla Raila. Fotos: Ingeborg Anderson

Bobingen Eine ungewöhnliche Art Literatur aufzunehmen, demonstrierten sechs Studenten der Universität Augsburg in der Mittleren Mühle in Bobingen. Unter dem Titel "Das Schwabinger Schneien" präsentierten sie Texte, die durch Verlinkung interaktiv lesbar sind. Und je nach angeklicktem Computer-Link im digitalen Text verändert sich der Verlauf der erzählten Geschichte.

Die Veranstaltung "Update und Reload" bildete den Auftakt der Bobinger Beiträge zum bayernweiten Festival "LiteraturUpdate". Organisiert vom Arbeitskreis "Gemeinsame Kulturarbeit bayerischer Städte", bildet das Thema junge Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter digitaler Medien den Schwerpunkt des Festivals. Bis zum 28. November werden in 23 Städten 120 Aktionen und Veranstaltungen stattfinden. Das Kulturamt als Veranstalter der vier Bobinger Beiträge hat Konzeption und Ausführung der einzelnen Veranstaltungen ganz in die Hände von Jugendlichen gelegt, denn sie wissen am besten, was ihre Altersgenossen anspricht. "Damit gehen wir vier erste kleine Schritte auf die Jugendlichen zu", begrüßte Kulturamtsleiter Reinhold Lenski die Besucher, unter denen interessierte Ältere ebenso waren wie Junge, die ansonsten bei solchen Veranstaltungen eher selten zu finden sind. Das Konzept der interaktiv veränderbaren Geschichte hatten die Studenten der Autorengruppe Glaskasten eigens für Bobingen entwickelt. Christin Zenker, Markus Kohle, Andreas Freidl, Judith Strußenberg, Tobias Krüger sowie Veronika Raila (da sie im Rollstuhl sitzt und selbst nicht vorlesen kann, trug ihre Mutter Petronilla ihre Texte vor) hatten jeder vom Lexikon-Stichwort "Vampir" ausgehend eine eigene Geschichte geschrieben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.