Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Diebe sprengen Geldautomat in Königsbrunn

Königsbrunn

24.11.2017

Diebe sprengen Geldautomat in Königsbrunn

Das Umfeld der Bankfiliale in der Bürgermeister-Wohlfarth-Straße war gestern Vormittag noch abgesperrt.
Bild: Hermann Schmid

Eine Großfahndung bleibt am frühen Freitagmorgen ohne Erfolg. Die Polizei sucht nach Spuren in der Filiale im Königsbrunner Zentrum.  

Eine Diebesbande hat am Freitagmorgen gegen 2.45 Uhr den Geldautomaten der Filiale der Deutschen Bank in der Bürgermeister-Wohlfarth-Straße gesprengt und die enthaltenen Geldkassetten gestohlen. Die Polizei suchte mit einer Vielzahl an Streifen nach den Tätern, konnte sie aber nicht mehr stellen. Wie hoch der Schaden ist, stand am Freitagvormittag noch nicht fest.

Man gehe davon aus, dass es sich bei den Tätern um eine professionelle Bande handele. Dafür spräche das koordinierte Vorgehen, Taten mit einem ähnlichen Ablauf gebe es im gesamten Bundesgebiet, sagte Polizeisprecher Siegfried Hartmann. Die Täter füllen mit einem Schlauch ein Gas in den Geldautomaten und bringen dieses zur Explosion, sodass sie ins Innere der Maschine kommen. Danach machten sich die Täter aus dem Staub. Bei der Auswahl der Banken spielten wohl auch die Fluchtwege eine Rolle, sagte Hartmann: „Von der Bürgermeister-Wohlfarth-Straße ist man schnell auf der B17 und kann in alle Richtungen flüchten.“

Mehrere Streifenwagen und ein Hubschrauber beteiligten sich an der Suche. Gerüchten, wonach auch ein Sondereinsatzkommando vor Ort war, widersprach Hartmann: „Solch ein Einsatz wäre nur sinnvoll, wenn die Täter noch vor Ort gewesen wären.“ Am Freitagvormittag versuchten die Mitarbeiter der Spurensicherung, in der Filiale Hinweise auf die Täter zu finden. Daher war auch der Nahbereich um den Tatort noch abgesperrt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren