Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Ehrung: Umweltgruppe der Wertachkliniken

Ehrung
08.01.2020

Umweltgruppe der Wertachkliniken

Claus Schorer, technischer Leiter und Initiator der Umweltgruppe der Wertachkliniken, mit der Urkunde des „Best Practice Awards“.
Foto: Peter Kietzmann

Als Vorbild für andere Kliniken ausgezeichnet

Seit fünf Jahren gibt es eine Gruppe von Mitarbeitern der Wertachkliniken, die sich für den Umweltschutz engagiert. Jetzt hat die KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) diesen Einsatz für das Klima unter dem Motto „Qualität zeigen!“ als „Best Practice“ ausgezeichnet.

Claus Schorer, technischer Leiter, Energiemanagementbeauftragter der Wertachkliniken, hatte diese 2014 für das bundesweite Projekt „Klimamanager für Kliniken“ angemeldet. Das Ziel war, innerhalb von drei Jahren in den 50 teilnehmenden Kliniken insgesamt 30000 Tonnen CO2 einzusparen. Als das Projekt 2016 auslief, beschlossen die Aktiven in den Wertachkliniken, auf eigene Faust weiterzumachen. Sie möchten die Kollegen, aber auch Patienten sowie Besucher kontinuierlich für den Umweltschutz sensibilisieren, um gemeinsam die Wertachkliniken noch umweltfreundlicher zu gestalten. Schon mit kleinen Maßnahmen können große Effekte erzielt werden, Bewegungsmelder verhindern, dass das Licht im Aufzug unnötig brennt. Damit werden an beiden Standorten jährlich rund ein bis zwei Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Aber auch die optimierten Energie-Einspareinstellungen für Computer und Monitore reduzieren den Stromverbrauch und die Batterien aus dem Langzeit-EKG, die dort nur einmal verwendet werden dürfen, werden in Uhren und anderen unkritischen Elektrogeräten weiterverwendet. Als Nächstes möchte die Umweltgruppe testweise in den Patientenzimmern mit speziellen Behältern eine Form der Mülltrennung einführen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.