Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Einbrecher haben Zigarettenautomat im Birkensee versenkt

Gennach

22.12.2020

Einbrecher haben Zigarettenautomat im Birkensee versenkt

Im Birkensee bei Gennach wurde ein Zigarettenautomat entdeckt.
Bild: Julia Sewerin (Symbolbild)

Plus Jetzt ist klar, woher der Zigarettenautomat stammt, der im Birkensee bei Gennach gefunden wurde.

Statt einem Fisch hatten die Mitglieder des Fischereivereins etwas ganz anderes an der Angel: Sie entdeckten im Birkensee einen Zigarettenautomaten.

Die Polizei ging zunächst davon aus, dass der handelsübliche Zigarettenautomat aus einem Gastraum oder einer Kantine entwendet und anschließend am Frontschloss des Automaten aufgehebelt wurde. Die Vermutung war richtig. Denn wie sich jetzt herausstellte, stammte der Automat von einem Gaststätten-Einbruch in Untermeitingen. Dort waren Unbekannte zwischen dem 27. und 30. Mai zu Gange. Damit stellt sich eine weitere Frage.

Mussten die Einbrecher den Automaten im Birkensee schnell los werden?

Wo war der Zigarettenautomat den ganzen Sommer über? Laut Polizeibericht liegt er vermutlich schon seit etwa zwei Wochen im Birkensee in Gennach. Befand er sich in der Zwischenzeit bei den Einbrechern? Und warum mussten die ihn jetzt loswerden? Es gibt noch weitere Fragen, die die Polizei beschäftigen.

Zigarettenautomat: Zusammenhang zum Tresor aus Langerringen?

Gibt es einen Zusammenhang zu dem Tresor, der vor einigen Wochen auf einer Wiese bei Langerringen gefunden wurde? Der über einen Zentner schwere Geldschrank wurde von der Feuerwehr geöffnet. Zunächst wurde ein Loch in den Tresor gebohrt und dann eine Mini-Kamera eingeführt. So sollte festgestellt werden, was sich darin befindet. Als klar war, dass weder Geld noch andere brennbaren Dokumente im Tresor stecken, konnte die Feuerwehr mit einer funkensprühenden Flex ans Werk gehen. Woher der Safe stammt und wem er gehört, ist nach wie vor unklar.

Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise: Wer auffällige Beobachtungen gemacht hat, soll sich an die Polizei Schwabmünchen unter der Telefonnummer 08232/96060 wenden.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

22.12.2020

Vielleicht ist jemand umgezogen und musste dann sein angemietetes Haus oder Schuppen ausräumen. Vielleicht so ein kleines altes Bauernhaus oder Siedlungshäuschen.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren