1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Fast alles bereit für die 72-Stunden-Aktion

Projekt

22.05.2019

Fast alles bereit für die 72-Stunden-Aktion

Die Trasse für den Barfußpfad wurde von einem Minibagger freigelegt. Bei den Feinarbeiten halfen auch Kinder mit.
Bild: Michaela Grimminger

Die Vorarbeiten für die Aufwertung des Klostergartens in Klosterlechfeld sind gemacht. Was nun ansteht

Alle fünf Jahre startet der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) eine Sozialaktion, an der sich Gemeinden in ganz Deutschland beteiligen können. In einer Poweraktion soll an drei Tagen die Welt ein Stückchen besser gemacht werden. Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ setzen sich vom 23. bis 26. Mai Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene für das Gute ein, indem sie eine gemeinnützige, soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgabe anpacken. Die Katholische Jugend Lechfeld hat sich für diese 72-Stunden-Aktion die Belebung des Gartens an der Südseite des Klostergebäudes in Klosterlechfeld vorgenommen.

Dieser Garten wurde vor etwa 400 Jahren von Franziskanermönchen angelegt und deshalb steht seine Struktur unter Denkmalschutz. Unter Bewahrung der jahrhundertealten Tradition soll der Garten als Ort der Begegnung und der Natur, an dem man die Schöpfung erleben und begreifen kann, neu belebt werden. Die vorbereitenden Arbeiten sind in vollem Gang. Es haben sich viele Teilnehmer an dieser Aktion gemeldet. Damit diese an den Aktionstagen auch sinnvoll eingesetzt werden können, mussten einige Vorbereitungen getroffen werden. Das Organisationsteam um Julia Geschwindner, Maria Schummer und Michaela Grimminger von der Pfarrei sowie Philipp Freier aus Lagerlechfeld und Jonas Lindenthal aus Obermeitingen als Sprecher der Katholischen Jugend, wurde tatkräftig von Pfarrer Thomas Demel und einem ständigen Team von etwa fünf Helfern dabei unterstützt.

Für einige Arbeiten war professionelle Hilfe vom Bauhof der Gemeinde und von Firmen nötig. So wurde die Trasse des Barfußpfades mit einem Minibagger ausgehoben und mit seitlichen Balken begrenzt, die Bahnen des begehbaren Labyrinths mit Spaten ausgestochen und die „Bienenwiese“ eingesät. Mitarbeiter des Bauhofes spritzten die Mauer des Klostergartens und die Marienstatue mit Hochdruckreinigern ab. „Die Unterstützung vieler lokaler Firmen und der Gemeinden auf dem Lechfeld sowie vieler privater Spender zeigt uns, wie wichtig den Menschen das Kloster ist“, sagen Julia Geschwindner und Maria Schummer.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Nun ist alles bereit, damit die vielen Helfer am Donnerstag, 23. Mai, ab 17 Uhr loslegen können. Bis zum Sonntagmittag werden Heilpflanzen und Kräuterbeete entlang der Klostermauer und in den bestehenden Parzellen angelegt, Sitzbänke aus Holz zum Verweilen im Garten aufgebaut und der Barfußpfad mit verschiedenen Materialien befüllt. Außerdem wird ein Insektenhotel gebaut, Dekorationen zum Thema „Franziskusgarten“ gebastelt und das Klostertor restauriert. Am Freitag stehen von 14 bis 18 Uhr das Töpfern von Dekorationen und die Herstellung von Mosaiksteinen auf dem Programm. Für diese 72-Stunden-Aktion haben sich bereits genügend Helfer gemeldet, die auch schon für die einzelnen Arbeiten eingeteilt wurden.

Damit diese Helfer aber auch das abschließende Gartenfest am Sonntag ab 14.30 Uhr genießen können, werden noch Freiwillige gesucht, die beim Bedienen, Spülen und Aufräumen helfen. Zum Gartenfest sind nicht nur die Helfer, sondern auch Besucher aus allen Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft eingeladen. Für Essen und Getränke wird von den Besuchern ein Kostenbeitrag erhoben, damit die Spenden gänzlich der Aktion zugutekommen. Ab 15 Uhr werden die Kindergartenkinder mit ihrer Leiterin Karin Krimshandl und mit Georg Weihmayer Lieder singen. Zum Abschluss der 72-Stunden-Aktion findet um 17 Uhr ein Festgottesdienst mit Weihbischof Florian Wörner und Pfarrer Thomas Demel in der Klosterlechfelder Kirche statt. Auch dabei singen die Vorschulkinder des Kindergartens. Die Diözese und der BDKJ Augsburg haben die Klosterlechfelder Aktion zu ihrer offiziellen Abschlussveranstaltung erkoren.

Freiwillige Helfer für das Gartenfest können sich über die E-Mail-Adresse Klosterbienchen@gmx.de oder beim Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft Lechfeld, Franziskanerplatz 6 in Klosterlechfeld, Telefon 08232/9619-0 (Fax-Nebenstelle -20) melden. Dort werden auch alle Fragen beantwortet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren