Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Freude in Königsbrunn: Kneippanlage ist wieder geöffnet

Königsbrunn

22.07.2020

Freude in Königsbrunn: Kneippanlage ist wieder geöffnet

Die Mitarbeiter des Betriebshofs haben vor der Eröffnung das Areal von Kneippbecken und Kräutergarten auf Vordermann gebracht.
Bild: Anke Maresch

Die Stadt will aufpassen, dass die Corona-Regeln eingehalten werden. Die Mitarbeiter sollen auch verhindern, dass die Anlage als Freibad zweckentfremdet wird.

Diese Nachricht wird alle Kneippianer in Königsbrunn freuen: Die Kneippanlage samt Kräutergarten und Barfußpfad ist wieder geöffnet, teilt die Stadt mit.

Die Anlage in der Unteren Kreuzstraße im Sport- und Freizeitpark West wäre normalerweise bereits ab Anfang Mai wieder zugänglich gewesen, musste aber dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie länger geschlossen bleiben. Auf dem gesamten Gelände und auch im Kneipp-Becken gelten nun die Corona-Regelungen, also ein Mindestabstand von anderthalb Metern zu anderen Personen und Maskenpflicht.

Die Königsbrunner Kneippanlage ist kein Schwimmbecken

Prinzipiell sind dort Picknicken, Grillen und Fußballspielen verboten. Kleinkinder dürfen nicht in das Wassertretbecken, das nur für Kneipp-Anwendungen, nicht aber zum Schwimmen genutzt werden darf. Für den haushaltsüblichen Eigenbedarf ist das Pflücken eines Sträußchens im Kräutergarten erlaubt. Die Anlage ist täglich von 6 bis 22 Uhr geöffnet, nur donnerstagvormittags muss sie wegen Reinigungsarbeiten bis ca. 13 Uhr geschlossen bleiben.

Die Einhaltung der Vorgaben wird regelmäßig von Mitarbeitern des Ordnungsamtes und durch einen Sicherheitsdienst überprüft. Falls sich herausstellt, dass auf dem Gelände die Regelungen umfassend missachtet werden, muss die Anlage leider wieder geschlossen werden. (AZ)

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren