Hitzeopfer in der Klinik

Pit Schurian.jpg
Kommentar Von Pitt Schurian
27.06.2019

Hoffentlich bleibt es heute kühler. Doch eigentlich sollte man mit solchen Wetterwünschen vorsichtig umgehen. Wenn es nach den den Vorlieben von Menschen ginge, wäre das Wettergeschehen noch chaotischer, als es sich schon von Natur aus zwischen verschiednen Luftdruckmassen und Windströmungen immer wieder neu ausrichtet. So genießen wir doch besser einfach die Vorzüge eines insgesamt gemäßigten Klimas. Auch hier gibt es Wetterextreme, doch sie gehen bald vorbei. Keine lange Monsunzeit, keine ganze Saison der Wirbelstürme und keine Tropenschwüle über Monate hinweg.

Doch es gibt Menschen, die unter unserer Sommerhitze leiden – mehr noch als unter Föhn oder Erkältungswetter. Die Notaufnahme der Wertachkliniken in Bobingen und Schwabmünchen zählte in dieser Woche zwei schwere Fälle von Hitzschlag und Sonnenbrand.

Oberärztin Dr. Marleen Pfeiffer sagt auch: Die Auswirkungen der Hitze zeigten sich meist erst nach ein paar Tagen, weil der Körper die Hitze zunächst noch kompensieren könne. Aus diesem Grund habe man sich an den Wertachkliniken darauf vorbereitet, dass es am Wochenende möglicherweise mehr Notfälle geben könnte. Denn selbst wenn es heute unter 30 Grad bleiben sollte, eine deutliche Abkühlung lässt noch auf sich warten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Rat der Medizinerin: Im Schatten bleiben, auch einmal drinnen bleiben, viel trinken, draußen eine Kopfbedeckung tragen und körperliche Anstrengungen in der Hitze soweit möglich vermeiden. Dieser Rat ist bestimmt besser als der fromme Wunsch nach Frischluft.

Hier der Artikel zum Kommentar:

Heiße und coole Jobs  

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren