Newsticker
Geberkonferenz verspricht 1,5 Milliarden Euro für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Königsbrunn: Die Welt ist arm, der Mensch ist schlecht

Königsbrunn
10.03.2017

Die Welt ist arm, der Mensch ist schlecht

Das Duo Iris Marie Kotzian (Gesang) und Stephanie Knauer (Klavier) setzten Lieder und Balladen szenisch eindrucksvoll um.
2 Bilder
Das Duo Iris Marie Kotzian (Gesang) und Stephanie Knauer (Klavier) setzten Lieder und Balladen szenisch eindrucksvoll um.
Foto: Petra Manz

Ein Musikwissenschaftler und zwei Künstlerinnen nehmen die Zuschauer in Königsbrunn mit auf eine Reise durch die Dreigroschenoper. Fast hätten am Ende alle mitgesungen.

In Kooperation mit dem Kulturbüro hatte sich Königsbrunn nunmehr zum fünften Mal als Bühne ins Augsburger Brecht-Festival eingebracht. Die Veranstaltung im Informationspavillon 955 „Damit die Spießer etwas Kühnes lesen“, „Über die Lieder der Dreigroschenoper“, mit der Königsbrunn erstmals als Spielort im Augsburger Festivalprogramm verzeichnet war, war am Dienstagabend mit rund 110 Besuchern mehr als ausverkauft. Über gut 90 Minuten nahmen der Musikwissenschaftler Professor Dr. Joachim Lucchesi und das Duo Iris Marie Kotzian (Gesang) und Stephanie Knauer (Klavier) das Publikum mit auf eine kurzweilige und interessante Reise durch die Lieder der Dreigroschenoper.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.