Newsticker
In der Union wächst Widerstand gegen Armin Laschet
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Königsbrunn: Wildpferd wurde eingeschläfert

Königsbrunn
30.01.2012

Wildpferd wurde eingeschläfert

Erste Schritte in die neue Heimat. Neuankömmling Pavot hat die ersten eineinhalb Jahre seines Lebens im Jardin des Plantes im Stadtzentrum von Paris zugebracht. Ankunft der eineinhalbjährigen Przewalski-Hengstes Pavot im Gehege des Beweidungsprojekts nahe der Königsbrunner Heide.
2 Bilder
Erste Schritte in die neue Heimat. Neuankömmling Pavot hat die ersten eineinhalb Jahre seines Lebens im Jardin des Plantes im Stadtzentrum von Paris zugebracht. Ankunft der eineinhalbjährigen Przewalski-Hengstes Pavot im Gehege des Beweidungsprojekts nahe der Königsbrunner Heide.
Foto: Hermann Schmid

 Hengst „Pavot“ war im September 2011 aus Paris in das Gehege im Wald bei Königsbrunn gekommen

Königsbrunn Mit einer traurigen Nachricht informierte der Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg (LPV) am Montagvormittag diejenigen, die sich für die Wildpferde im lichten Kiefernwald nahe der Königsbrunner Heide interessieren. „Am 29. 1. mussten wir leider unseren jungen, 1,5 Jahre alten Hengst ,Pavot‘ einschläfern“, informiert ein Text im Infokasten am Rande des Geheges die Spaziergänger.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.