Newsticker

Deutscher Ethikrat lehnt Corona-Immunitätsnachweis ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Kommt eine Hotelbar über den Dächern im Königsbrunner Zentrum?

Königsbrunn

14.09.2020

Kommt eine Hotelbar über den Dächern im Königsbrunner Zentrum?

Die beiden Baulücken nördlich und südlich vom Hotel Zeller sollen im Zuge einer Projektentwicklung geschlossen werden. In einer Grafik aus den Sitzungsunterlagen für den Bauausschuss des Königsbrunner Stadtrats ist zu erkennen, wie die Anbauten das Erscheinungsbild des Ensembles prägen werden.
Bild: Hermann Schmid

Plus Der Komplex des Hotels Zeller gegenüber dem Europaplatz soll erheblich erweitert werden. Zwei Anbauten werden einen markanten Akzent im Stadtzentrum schaffen. Auch eine „Rooftop-Bar“ ist geplant.

Die Familien Dreisbach und Mitzel, die Eigentümer und Betreiber des Hotels, haben vom Augsburger Architekturbüro Tauber ein Gesamtentwicklungskonzept unter dem Titel „Hotel Zeller – Next Generation“ ausarbeiten lassen, das am Dienstagabend im Bauausschuss des Stadtrats vorgestellt und diskutiert wird.

Pläne für Anbau werden im Königsbrunner Bauausschuss diskutiert

Die Eigentümer wollen zum jetzigen Zeitpunkt noch keine öffentlichen Erklärungen dazu abgeben, sie verweisen darauf, dass es sich um eine Art Bauvoranfrage handle, man wolle erst die Rückmeldungen aus dem Stadtrat abwarten.

Kommt eine Hotelbar über den Dächern im Königsbrunner Zentrum?

Aus den Unterlagen zur öffentlichen Sitzung, die auf der Homepage der Stadt zu finden sind, lässt sich absehen, dass die geplante Erweiterung einen markanten architektonischen Akzent im Zentrum setzen wird. In den Baulücken nördlich und südlich (anstelle des jetzigen Saalbaus) des Hotels sollen zwei fünfgeschossige Baukörper errichtet werden, sodass in diesem Bereich eine komplett bebaute Flucht an der Westseite der Straße entsteht. Wo sich jetzt der Eingang zum Saal befindet, ist ein Durchgang nach Westen geplant. Dort ist auf der Fläche, die jetzt Garagen und Stellplätze einnehmen, ein Parkhaus mit 111 Stellplätzen auf fünf versetzten Ebenen vorgesehen.

Baukörper mit fünf Geschossen

Der nördliche Neubau, der an die Kaufarkaden anschließt, soll in Erd- und Obergeschoss ein Restaurant samt Nebenräume aufnehmen, die beiden darüber liegenden Etagen können für eine Erweiterung des Hotels, Langzeitappartements oder Gewerbe genutzt werden. Ganz oben ist eine „Rooftop-Bar“ geplant. Im vorliegenden Entwurf ist die Fassade mit schwarzen bis dunkelgrauen Elementen dargestellt.

Helle Metallfassade

Der südliche Neubau präsentiert sich dagegen im Entwurf mit einer sehr hellen Metallfassade. Alternativ skizzieren die Planer auch Lösungen mit hellem Beton und Loggia-Elementen, alternativ mit Metall oder Holz. Hier sind Tagungsräume, Gewerbe und verschiedene Wohnformen vorgesehen. Die Entwürfe der beiden Neubauten nehmen die Gestaltung mit Arkaden, ein architektonisches Kennzeichen des Königsbrunner Stadtzentrums, nicht auf.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren