Newsticker
Ukraine löst in der Nacht landesweit Luftalarm aus
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Konflikt: Klagen über Mobbing im Rathaus von Königsbrunn

Konflikt
25.06.2011

Klagen über Mobbing im Rathaus von Königsbrunn

Von außen glänzt die neue Rathausfassade, dahinter haben Mobbingvorwürfe der Gewerkschaft Verdi mächtig Staub aufgewirbelt.
Foto: Marion Kehlenbach

Die Gewerkschaft Verdi erhebt schwere Vorwürfe gegen die Stadt Königsbrunn wegen des Führungsstils. Der Bürgermeister widerspricht.

Gewerkschaftssekretär Hans Blöchl von Verdi (Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft) erhebt in einem Pressegespräch massive Vorwürfe gegen die Personalführung der Stadt Königsbrunn: Die Verwaltung werde streng hierarchisch geführt – wer dem Bürgermeister nicht passt, solle entfernt werden. Personalgespräche fänden überfallartig statt. Verträge müssten dann sofort unterschrieben werden. Der Personalamtsleiter drohe mit Problemen, falls ein Anwalt eingeschaltet werden würde. „Wer Schwäche zeigt, wird abserviert“, so Blöchl: „Eine Kollegin wurde regelrecht weggemobbt und ist jetzt in psychologischer Behandlung.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.