Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Landkreis Augsburg: Sie sind „Aug’ und Ohr“ für die Polizei

Landkreis Augsburg
16.10.2018

Sie sind „Aug’ und Ohr“ für die Polizei

Für die Polizei ist die Sicherheitswacht so etwas wie „Auge und Ohr“: Die Ehrenamtlichen gehen auf Streife, beobachten die Lagen, erkennen die Brennpunkte, aber sie sind nicht der „verlängerte Arm“ der Polizei. Rund 1000 Sicherheitswächter gibt es derzeit in Bayern, das Innenministerium will noch 500 mehr.
Foto: Alexander Kaya

In der Sicherheitswacht können Bürger einen freiwilligen Polizeidienst leisten. Arbeit und Ausbildung laufen Hand in Hand mit den Inspektionen.

Die Idee, sich zu engagieren, kam Jens Richter beim Blick über den Gartenzaun: „Mein Nachbar war bei der Sicherheitswacht. Damals trugen sie noch gelbe Jacken.“ Seine Tochter war zehn Jahre und immer öfter fiel Richter auf, wo es an Sicherheit in der Stadt mangelte. „Ich wollte für sie ein gutes Beispiel sein, etwas für sie tun und auch für andere.“ Seit zwölf Jahren ist Richter nun Mitglied der Sicherheitswacht Bobingen. Er ist einer der 1000 Bayern, die einen freiwilligen Polizeidienst leisten. Doch das Innenministerium will mehr: Die Zahl soll auf 1500 steigen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.