Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Landkreis: „Wer Einkaufstüten schleppt, kann auch retten“

Landkreis
17.05.2016

„Wer Einkaufstüten schleppt, kann auch retten“

Immer mehr Frauen scheuen sich nicht mehr vor dem aktiven Dienst. In Mittelneufnach ist eine Frau sogar Kommandantin. Doch in Bobingen sieht es völlig anders aus

Am Tag, als Cornelia Thümmel in die Stauden  Stauden zog, brannte es im neuen Nachbarhaus. Ihr Schwager, der ihr gerade bei der Renovierung half, war zur Stelle und löschte das Feuer. Deshalb stand am nächsten Tag der Kommandant der Feuerwehr bei ihr auf dem Hof – er wollte den Schwager für die Feuerwehr Mittelneufnach-Reichertshofen werben. Die suchte damals händeringend nach neuen Mitgliedern. Der Schwager aber war bereits als Feuerwehrmann in der Nähe von Wertingen tätig. Also ging der Kommandant, stand am nächsten Tag aber erneut auf Cornelia Thümmels Matte. Er hätte es sich überlegt, man könne ja auch eine Frauengruppe bilden. Er fragte Thümmel: „Wollen Sie nicht zur Feuerwehr?“ Das ist jetzt rund 16 Jahre her. Mittlerweile ist Thümmel selbst Kommandantin der Freiwilligen Feuerwehr im Ortsteil Reichertshofen. 24 Männer und sechs Frauen hören dort auf ihr Kommando. In dieser Führungsposition ist Thümmel zwar die einzige Frau im ganzen Landkreis. Aber es gibt fünf Frauen – unter anderem in Gennach – die den Posten der stellvertretenden Kommandantin innehaben. Und: Das Interesse von Frauen für die Feuerwehr scheint allgemein zu steigen. „Die Tendenz ist, dass zunehmend junge Frauen sich den Feuerwehren anschließen und in der Jugendfeuerwehr beginnen“, sagt Alfred Zinsmeister, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands und Kreisbrandrat. Unter den über 7600 aktiven Feuerwehrleuten im Landkreis Augsburg sind 718 Frauen. Davon sind etwa mehr als 200 Feuerwehranwärterinnen. Und der bayerische Feuerwehrverband will weitere weibliche Mitglieder gewinnen. Deshalb wirbt die aktuellen Kampagne „Frauen zur Feuerwehr“ mit Slogans wie „Wer Einkäufe schleppt, kann auch ein Rettungsgerät einsetzen“ um das weibliche Geschlecht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.