Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Langenneufnach: Unbekannte brechen ins Sportheim der SpVgg Langenneufnach ein

Langenneufnach
24.11.2021

Unbekannte brechen ins Sportheim der SpVgg Langenneufnach ein

In Langenneufnach brachen Unbekannte ins Sportheim ein.
Foto: Silvio Wyszengrad (Symbolbild)

In Langenneufnach brachen Unbekannte ins Sportheim ein. Dabei wurde einiges gestohlen. Jetzt ermittelt die Polizei.

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in das Sportheim in Langenneufnach eingebrochen. Der oder die Täter brachen die Eingangstüre und eine weitere Innentüre brachial auf. Aus der Kasse und aus einer Schublade wurde etwa 1000 Euro Bargeld in Scheinen und Münzen entwendet. Außerdem fehlen nun eine graue Plastikwanne, Wurstwaren, Mozzarella und zwei Sixpack Cola. Der Sachschaden beläuft sich auf 2000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Schwabmünchen unter der Tel. Nr. 08232/9606-0. (SZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.11.2021

Einbrüche, gestohlene Autos,... aber Hauptsache die Polizei kümmert sich darum, dass auf der Straße nicht zu schnell gefahren wird.
Wie man hier feststellen kann, ist "das Land" mittlerweile ein paradies für jeden Gauner.

Permalink
25.11.2021

Es sterben jährlich über 1000 Menschen an Raser.
Sie können ja der Polizei Tips geben, wo ein Auto gestohlen wird oder ingebrochen wird. Dann können die ja an dem betreffenden Objekt Beakt hinstellen.
Glauben Sie wirklich, wenn nicht mehr geblitzt wird, wird weniger eingebrochen? Steht dann in jeder Strasse ein oder mehr Polizisten und passt auf, dass nicht eingebrochen wird?

Mit Blitzern haben vorallem die ein Problem, die öfters zu schnell unterwegs sind.
Die Kontrolldichte und Strafen, gerade bei höheren Übertreibungen sind lächerlich.

Permalink
25.11.2021

@Harald V: Mein Problem ist, dass offensichtlich die Hauptaufgabe der Polizei die Verkehrsregelung ist.
Und übrigens, mein Problem mit Blitzern ist, dass die wirklichen Psychopaten nicht erwischt werden, sondern nur der "Durchschnitt". Die die den Führerschein wirklich abgeben sollten, egal ob sie 200km/h auf der Landstraße fahren, oder aus Gewohnheit mit 8 Bier in der Schnauze von der Wirtschaft heimfahren sind immer viel zu lange unterwegs.

War aber klar, dass sie hier anderer Meinung sind.

Permalink