1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Margit Stapf will Bürgermeisterin von Schwabmünchen werden

Schwabmünchen

12.07.2019

Margit Stapf will Bürgermeisterin von Schwabmünchen werden

Mit sichtlicher Freude hält Margit Stapf (rechts), frisch gewählte Bürgermeister-Kandidatin für Bündnis 90/Die Grünen, die Fahne hoch. Die Ortssprecherinnen der Partei (von links: Heuke Uhrig und Agner Zimmermann) teilen ihre Begeisterung.
Bild: Uwe Bolten

Plus Die 62-jährige Stadträtin geht für Bündnis 90/Die Grünen ins Rennen. Wann mit dem Wahlprogramm und den Bewerbern für die Sitze im Stadtrat zu rechnen ist

Der Reigen der parteiinternen Auftaktveranstaltungen zur Kommunalwahl am 15. März 2020 ist eröffnet. Bei der Aufstellungsversammlung von Bündnis 90/Die Grünen zur Wahl des Kandidaten für das Bürgermeisteramt konnte Stadträtin Margit Stapf, bei einer Enthaltung, alle Stimmen der anwesenden elf Mitglieder des Ortsverbandes auf sich vereinen.

Einen Gegenkandidaten gab es nicht. „Dankbarkeit und Vertrauen sind die beiden Elemente, die mich in meiner weiteren Arbeit leiten werden“, sagte sie strahlend vor ihrer Nominierung. „Ich bin dankbar für euch alle. Ihr tragt mich auf einer Wolke dem Ziel entgegen. Ich vertraue darauf, dass wir etwas bewegen und Schwabmünchen in vielen Sachen, die uns am Herzen liegen, Vorreiter werden“, argumentierte sie und wies darauf hin, dass die CSU lang genug Zeit gehabt hätte, etwas zu bewegen. Beifall der Anwesenden und ein kräftiges „Daumen hoch“ von Sprecherin Agnes Zimmermann dokumentierten, dass Stapf mit ihrer Art den Nerv der Mitglieder getroffen hat.

Margit Stapf hat eine eigene Naturheilpraxis in Schwabmünchen

Die 62-jährige Kandidatin, die das Examen zur Krankenschwester 1977 ablegte, führt seit 1989 ihre eigene Naturheilpraxis in Schwabmünchen. Ihr Leben wird durch drei Kinder und sechs Enkel bereichert, sie wohnt seit 30 Jahren in der Stadt. Als Mitglied bei Homöopathen ohne Grenzen arbeitet sie aktiv in der Kenia-Gruppe mit. Sie engagierte sich über Jahre intensiv beim Malteser-Hilfsdienst in der Ausbildung von Schwesternhelferinnen. Neben dem politischen Engagement ist sie unter anderem im Kunstverein und dem Verschönerungsverein aktiv. Weiterhin ist sie Landkreisbotschafterin.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ihr politisches Interesse währt schon lange. 1979 wurde sie Mitglied der Grünen und war Gründungsmitglied des Ortsverbands Bobingen. Seit 2014 sitzt sie für die Partei im Schwabmünchner Stadtrat. Weiterhin ist sie Beisitzerin im Vorstand des Kreisverbandes Augsburg-Land.

Nominierung für die Stadtratsliste der Grünen soll im Oktober erfolgen

Thematisch bot die Versammlung sonst nicht viel. Dass das Wahlprogramm der Grünen noch nicht feststehe, berichtete die weitere Sprecherin des Ortsverbandes Heike Uhrig. Dies wolle man in den Sommerferien erarbeiten, nachdem die Mitglieder Zeit gehabt hätten, ihre wichtigen Themen dem Vorstand mitzuteilen. Die Nominierung der Stadtratsbewerber soll am 23. Oktober erfolgen. Das grüne Selbstverständnis und die parteiinterne Gewissheit, mit Margit Stapf reelle Chancen auf den Chefsessel im Schwabmünchner Rathaus zu haben, fasste ein Parteimitglied abschließend mit einem Reim zusammen: „Auf dass es unserem Lorenz stinkt, wenn Margit aus dem Rathaus winkt.“

Vor der Aufstellung gewährten die Nominierte und Johann Pfänder, die gemeinsam die grüne Stadtratsfraktion bilden, einen Einblick in die Arbeit des Gremiums und der Ausschüsse der vergangenen fünf Jahre. Interessiert verfolgten die Parteimitglieder und einige Gäste die Schilderungen zum Thema Nahmobilitätskonzept, Baumschutzrichtlinie, Friedhofsgestaltung, Sanierung des Alten Rathauses und der Probleme mit der Errichtung des Wasserschutzgebietes im Südwesten der Stadt. Als Schwerpunkte definierte Stapf dabei die Nahmobilität, der Ausbau der Fuggerstraße, die Weiterentwicklung des Kunsthauses, einen geeigneten Platz für die Möbeltenne und den Baumschutz sowie die Schaffung und den Erhalt von Blühflächen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren