Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Mein tierischer Personal Coach

Mein tierischer Personal Coach

Mein tierischer Personal Coach
Kommentar Von Maximilian Czysz
29.02.2020

D

Von ihnen kann jeder absolute Gelassenheit lernen. Die schnurrenden Fellknäuel sind mentale Ruhepole. Wenn sich Katzen auf dem Sofa kringeln und den Sonnenschein genießen, dann lassen sie sich durch nichts und niemanden stören. Wir haben es leider verlernt, richtig abzuschalten. Stattdessen nutzen wir das Smartphone mit Instagram, WhatsApp und Facebook, um immer erreichbar zu sein. Laut Studien schauen wir im Durchschnitt 90 Mal pro Tag aufs Handy.

Vibriert oder piepst es, dann rasen die Gedanken und die Aufmerksamkeit geht flöten. Leider geht auch der Scharfblick verloren. Auch für die wesentlichen Dinge des Lebens.

Athos darf sich frei im Klassenzimmer der 1c der Laurentius-Grundschule in Bobingen bewegen.
Bild: Anja Fischer

Wir sollten wieder mehr auf Hund und Katze schauen. Denn sie sind echte Lebensberater. Sie sind mutig, treu, haben keine Vorurteile. Sie nehmen das Leben, wie es gerade kommt. Wir dagegen sind oft im Alltag gefangen. Wir verstecken Gefühle aus Angst oder der Sorge, was andere von uns denken könnten – und halten unser wahres Selbst zurück. Wir sollten viel öfter in uns hineinhören und unserem Gefühl vertrauen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren