Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Mickhausen: Die Vorfreude aufs Bergrennen ist riesig

Mickhausen
15.09.2019

Die Vorfreude aufs Bergrennen ist riesig

Er war der Sieger des bis dato letzten Bergrennens von Mickhausen: Marcel Steiner aus der Schweiz auf seinem LobArt Mugen LA01. Ob er heuer wieder am Start sein wird, ist nicht bekannt.
Foto: Reinhold Radloff

Plus Nach einem Jahr Pause startet das Bergrennen von Mickhausen am ersten Oktober-Wochenende wieder. Diesmal feiert eine Motorenart Premiere in den Stauden.

Die Spannung ist groß, die Vorfreude riesig: Das Bergrennen von Mickhausen kehrt in den Motorsportkalender zurück. Die 38. Auflage geht am Wochenende 5./6. Oktober über die Bühne. Und dabei wird es einige Neuerungen geben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.09.2019

Das Bergrennen in Mickhausen sollte verboten werden.zu Gunsten unserer Umwelt. Überall gehen die Leute auf die Straße zum demonstrieren wegen dem Klima,doch bei den Veranstalter vom Bergrennen in Mickhausen ist das anscheinend noch nicht angekommen. Ich frage mich schon warum muss man so ein Bergrennen in Mickhausen veranstalten,wo unsere Wälder schon genung von den Abgassen der Autos ausgeliefert ist. Ich frage mich auch, wo bleibt da der Naturschutz oder der Tierschutz oder gar die Klimaschützer. Ich hoffe unsere Klimaschützer haben auch den Mut in Mickhausen zu demonstrieren. Das Autorennen in Mickhausen hat nicht mit Sport zu tun, sondern es ist eine Veranstaltung wo unsere Natur mit Schadstoffen belastet wird. Auch die Tiere ist diesen Wälder bei Mickhausen haben darunter zu leiden. Wir sollten unsere Fauna und Flora schützen, und nicht so eine Veranstaltung genehmingen lassen. Wir brauchen in den Westlichen- Wäldern von Augsburg keine Veranstaltung wo die Natur und die Tiere auf der Strecke bleiben, Klimaschutz hat auch was mit verziechten zu tun , und damit meine ich wir könnten auf so ein Autorennen in Mickhausen verziechten. Ich hoffe die Verantwortlichen von dieser Veranstaltung gehen mit gutem Beispiel voran,und sagen das Autorennen in Mickhausen ab. Man darf gespannt sein wie sich diese Veranstalder verhalten werden,doch wo Geld im Spiell ist ,da ist kein Platz für den Klimaschutz,traurig aber wahr.

Permalink